3 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche – Marie Lu

young-elites1Als ich vier Jahre alt war, wütete das Blutfieber gerade am heftigsten und die Einwohner von Kenettra verrammelten ängstlich ihre Türen. Vergeblich. Meine Mutter, meine Schwester und ich wurden krank. […] Mein linkes Auge schwoll so stark an, dass die Ärzte es entfernen mussten – mit einem rot glühenden Messer und einer Zange.
Also, ja: Man könnte sagen, ich bin mit Makeln behaftet.
Mit Makeln behaftet. Ich trage die Zeichen eines Malfettos.
S. 12/13

 

die-geschichteNachdem Adelina als Kind am Blutfieber erkrankte, verlor sie nicht nur ein Auge, sondern auch ihre Haare wechselten die Farbe. Sie ist für jeden als Malfetto zu erkennen, was ihr das Leben nicht leichtmacht. Denn die Malfettos werden von den anderen Bewohnern Kenettras verstoßen. Dass sie eine Aussätzige ist, lässt auch ihr Vater Adelina spüren. So beschließt sie eines Tages, von zu Hause zu flüchten. Doch im Zuge ihrer Flucht findet sie nicht nur heraus, dass sie durch die Krankheit neben ihren Makeln auch besondere Fähigkeiten erhalten hat, sondern trifft auch auf die Gemeinschaft der Dolche. Diese sind eine Gruppe Malfettos, die sich auch „die Begabten“ nennt und sich vorgenommen hat, den König Kenettras zu stürzen. Doch für dieses Vorhaben brauchen sie Adelinas Hilfe. Wird sie sich auf die Seite der anderen Ausgestoßenen schlagen und versuchen, über das Land zu herrschen?

young-elites5young-elites4

„[Rezension] Young Elites: Die Gemeinschaft der Dolche – Marie Lu“ weiterlesen

Rezensionen

Monatsrückblick Januar 2017

Hallo meine Lieben!

Okay, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hatte ich im Januar nicht ganz so viel Zeit zum lesen, weil ich in der Klausurphase stecke. Eine Klausur habe ich nun aber schon geschrieben und zwei kommen noch. Ja, ich hab echt Schiss davor, aber in 12 Tagen ist es schon vorbei. (Das macht mir gerade noch mehr Angst O.o)
Naja, auf jeden Fall habe ich darum im Januar nicht ganz so viel gelesen.

januar-gelesen

Insgesamt komme ich also auf 2 Bücher, die zusammen 752 Seiten hatten. Das sind im Durchschnitt etwa 24,3 Seiten pro Tag. „Monatsrückblick Januar 2017“ weiterlesen

4 Sterne · Rezensionen

OBLIVION. LICHTFLÜSTERN – Jennifer L. Armentrout

oblivion3Leise und zaghaft klopfte es an unsere Tür. Mist.
Stockend atmete ich aus. Ich hätte nicht darauf reagieren sollen, doch im Nu war ich an der Tür und öffnete sie. Ein warmer Luftzug wehte mir entgegen, der schwach nach Pfirsich und Vanille duftete.
O Mann, kaum etwas liebte ich so sehr wie Pfirsiche – süße, saftige Pfirsiche.
– S. 23

Zu den Rezensionen der weiteren Bände der Reihe gelangt ihr hier: Obsidian, Onyx, Opal, Origin, Opposition

die-geschichteDaemon ist alles andere als begeistert als in das leerstehende Haus nebenan plötzlich ein Mädchen in seinem Alter mit ihrer Mutter einzieht. Wieso lässt man Menschen dort wohnen? Und das nach allem, was passiert ist! Er kann seine neue Nachbarin Katy von Anfang an nicht leiden und hofft, dass sie nicht versuchen wird, sich mit ihm oder seiner Schwester Dee anzufreunden. Doch plötzlich klingelt Katy bei Daemon an der Tür und schon geht das Schlamassel los. Dee will Katy unbedingt als beste Freundin gewinnen, Daemon hingegen will sie möglichst weit von sich fernhalten.
Aber irgendwie gelingt ihm das nicht so, wie er sich vorgestellt hatte. Und so wird Katy schnell zu einer großen Gefahr für Daemon und seine Familie.

oblivion4oblivion5

„OBLIVION. LICHTFLÜSTERN – Jennifer L. Armentrout“ weiterlesen

Sonstiges

Wenig Zeit zum Bloggen und Lesen

Hallo meine Lieben!

Eigentlich sollte bereits vor einigen Tagen meine Rezension zu „Oblivion“ online kommen. Ebenso wollte ich längst „Young Elites“ sowie „Calendar Girl“ beendet und rezensiert haben. Tja. Wie ihr vielleicht seht oder erahnen könnt, hat das nicht geklappt. Die Rezension ist erst zur Hälfte fertig und die Bücher sind ebenfalls noch nicht beendet. Warum? Ich sage jetzt ein Wort und dann müsst ihr alle mitleidig seufzen und vor Verständnis mit dem Kopf nicken. Achtung. Das Wort lautet:

Klausurphase.

In der Schule war das meistens kein Problem, aber jetzt an der Uni muss ich auch erst mal ein bisschen schauen, wie ich mich am besten organisiere und so weiter. Ich versuche aber mein bestes, um möglichst bald wieder mehr posten zu können. Bis dahin wird es von mir erst mal nicht ganz so viel zu Lesen geben. Ich hoffe aber, dass ich immerhin meinen Lesemonat noch ein bisschen aufpeppen kann, denn derzeit sieht es da etwas mau aus.

Wenn ihr ein bisschen auf dem aktuellen Stand bleiben wollt, könnt ihr mir aber gerne auf Twitter (@IsasBuecher), Instagram (isasbuecherregal) und/oder Facebook (Isas Bücherregal) folgen, wobei ich auf Facebook gerade nicht ganz so aktiv bin. Aber auf Twitter und vor allem auf Instagram poste ich möglichst regelmäßig etwas. Schaut also gerne mal vorbei!

Bis dahin wünsche ich euch alles Gute! Wie sieht es denn in eurem Leben gerade aus? Was lest ihr im Moment? Habt ihr viel zu tun mit Schule, Studium oder Arbeit?

4 Sterne · Rezensionen

FRIGID – Jennifer L. Armentrout

frigid2

[…] Wenn du rausschauen würdest, könntest du sehen, dass es immer noch schneit – nicht allzu schlimm, aber sie sagen, es soll übel werden, schon sehr bald. Hier ist die schlechtere Nachricht: Die anderen haben heute Morgen umgedreht. Niemand schafft es noch hierher.“
[…]
„Und jetzt kommt die noch schlechtere Nachricht. Obwohl im Moment draußen noch nicht die Apokalypse eingesetzt hat, werden wir es auf keinen Fall nach Hause schaffen. Wir müssen nach Osten und der Sturm kommt aus Nordosten. Wir hängen hier mehrere Tage fest, bevor wir auch nur versuchen können, nach Hause zu fahren.“

– frigid: S. 94

die-geschichte

Wie jedes Jahr fahren Sydney und Kyler mit ihren Freunden in ein Skigebiet, wo sie kurz vor Weihnachten ein paar Tage in einer kleinen Hütte verbringen wollen. Doch außer Sydney und Kyler schafft es aufgrund eines starken Schneesturms niemand bis ins Skigebiet. Die beiden sind also eingeschneit und müssen einige Tage zu zweit in der Hütte ausharren. Sydney weiß zunächst nicht so ganz, was sie davon halten soll. Denn immerhin ist sie schon seit Jahren in ihren besten Freund Kyler verliebt. Dieser hingegen hat einen ziemlich hohen Frauenverschleiß und ist somit genau das Gegenteil von Sydney. Während sie eingeschneit sind, spielen nicht nur Sydneys Gefühle verrückt. Doch plötzlich wird es für beide gefährlich – jemand scheint es auf die sie abgesehen zu haben und trachtet nach ihrem Leben. Werden die zwei die Nacht in der Kälte unbeschadet überstehen?
„FRIGID – Jennifer L. Armentrout“ weiterlesen

Buchgeplauder

Jedes Buch ist anders. Oder nicht?

Hallo ihr Lieben!

Heute wollte ich mich mal einem etwas anderen Thema als sonst widmen. Es gibt ja immer mal wieder Beiträge über Klischees in Büchern – vor allem in Jugendbüchern. Nun will ich auch mal meinen Senf dazugeben. Genau genommen habe ich mal ein paar Dinge rausgesucht, die gefühlt in mindestens jedem zweiten (Jugend-)Buch gleich sind. Darum auch die Überschrift. NATÜRLICH ist jedes Buch anders. Aber manche Dinge kommen nun mal öfter in den Geschichten vor als andere. Und genau darum soll es hier gehen.

„Jedes Buch ist anders. Oder nicht?“ weiterlesen

Rezensionen

Veränderungen auf meinem Blog

veranderungHallo zusammen!

Vielleicht ist es euch schon aufgefallen: Ich habe meinen Blog umgestaltet. Warum? Ich war schon ziemlich lange unzufrieden mit dem Design und generell mit dem Aussehen des Blogs. Es war alles irgendwie so dunkel und unfreundlich, die Position des Menüs hat mir nicht gefallen und deswegen habe ich mich für ein neues Design entschieden. Mein Blog hat nun also das Theme „Button“, welches ich auf jeden Fall sehr erfrischend finde.
Da ich bei dem alten Design ja ein bisschen in Richtung der Farbe lila orientiert war (genau wie bei meinen Visitenkarten), würde ich das gerne bei dem neuen Design beibehalten. Leider gibt es nur rosa als Schriftfarbe. Naja ich muss mal schauen, wie ich das jetzt mache. Auch mit dem Header bin ich noch nicht ganz zufrieden. Da wird überall in der nächsten Zeit noch etwas geändert werden, aber im Großen und Ganzen bleibt es nun erst einmal so.

Vielleicht wird es auch bei den Beiträgen demnächst ein paar Änderungen geben, da muss ich mal schauen.
Auch auf meinem Instagram Account hat sich einiges geändert. Ich bin dort nun viel aktiver und würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischauen würdet.

So viel erst einmal dazu. Habt ihr noch mehr Ideen, was ich an meinem Blog verbessern könnte? Über Tipps würde ich mich sehr freuen.