Rezensionen

WER SCHÖN SEIN WILL MUSS STERBEN – Michelle Jaffe

Die Geschichte
„Es war die Nacht, in der sie glücklich sein wollte. Doch es wurde die Nacht, in der sie sterben sollte.“ – Wer schön sein will, muss sterben

Jane ist 16 Jahre und eines der beliebtesten Mädchen ihrer Schule. Sie ist glücklich mit ihrem Freund David und ihren zwei besten Freundinnen Kate und Langley.
Doch als sie nach einer Party einen Unfall mit Fahrerflucht hat und halbtot in einem Rosenstrauch gefunden wird, wird alles anders.
Als sie im Krankenhaus aufwacht, weiß sie nicht mehr, was passiert ist und erinnert sich nur bruchteilhaft an die Party. Doch als sie im Krankenhaus von ihren Freunden besucht wird, kommen die Erinnerungen zurück. Es sind nur einige Einzelteile, aber Jane setzt sie zusammen und ist sich sicher, dass jemand sie umbringen wollte. Aber niemand glaubt ihr und als sie dann auch noch Drohanrufe ihres Mörders bekommt, denken alle anderen, sie habe Halluzinationen, weil sie starke Medikamente bekommt. Doch Jane ist sich sicher, dass sie sich die Anrufe nicht einbildet. Außerdem bekommt sie seltsame Geschenke von einem Unbekannten, die ihr ebenfalls bedrohlich vorkommen. Ihre Mutter glaubt, sie leide an Paranoia und niemand scheint sie ernst zu nehmen.
Irgendwann weiß Jane selbst nicht mehr, was sie glauben soll, versucht aber weiter, Hinweise zu finden, die auf einen Mordversuch hindeuten.
Doch die Lücken in ihrer Erinnerung füllen sich nur langsam und sie findet erst heraus, wer ihr etwas Böses wollte, als es schon fast zu spät ist. Denn der Mörder ist ihr näher, als sie bisher dachte…

Meine Meinung
Das Buch hat mir gut gefallen, obwohl es ab und zu etwas verwirrend war. Es wird zwar durchgehend aus Janes Sicht erzählt, aber es kommen immer wieder viele Zeitsprünge vor, die aus Janes Vergangenheit erzählen, die Dinge, an die sie sich erinnert und von denen sie hofft, sie helfen ihr herauszufinden, wer sie umbringen wollte. Man weiß selber nicht, ob man ihr glauben soll, wenn sie die Anrufe bekommt, oder ob sie tatsächlich an Halluzinationen leidet. Man erkennt aber auch ihre Verzweiflung, weil ihr niemand glaubt und sie selbst an sich zweifelt. Ich selber wusste bis zum Ende nicht, wer sie umbringen wollte. Wer es dann war, hat mich ziemlich überrascht, denn ich hatte eher einige andere Leute im Verdacht gehabt.
Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, auch wenn die vielen Zeitsprünge etwas verwirrend waren. Da es aber sehr spannend war und schön gestaltet, bekommt das Buch von mir
★★★★ von 5

Wer schön sein will muss sterben:
448 Seiten, 16,95€ (Gebundene Ausgabe), erschienen bei Fischer FJB

Advertisements

3 Kommentare zu „WER SCHÖN SEIN WILL MUSS STERBEN – Michelle Jaffe

  1. Soso ;D Keine Ahnung wo ich das jetzt hinschreiben soll. Deshalb schreib ich es dir einfach mal nach hier ^^
    Ich mag die Seite 🙂 Wirklich nett gemacht! äh.. mach einfach weiter 😀
    Ich schau dann mal ab und zu rein.

  2. tja, was soll ich sagen? Ich hab das Buch nicht gelesen, aber du hast es mir ja mal gezeigt. Hört sich auf jeden Fall gut an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s