Sonstiges

Kafkaesk

Liebe Leser,IMG_4499

eigentlich wollte ich schon längst eine neue Rezension geschrieben und hochgeladen haben. Nur leider bin ich nicht mal dazu gekommen, das Buch, das ich derzeit lese, zu beenden. Im Moment hänge ich nämlich in der Mitte von „Kirschroter Sommer“ fest. Nicht, weil mir der Roman nicht gefällt, sondern weil mir ein anderer dazwischen kam. Ist ja nicht schlimm, dann eben dazu eine Rezension… möchte man meinen. Allerdings handelt es sich nicht um ein Buch, das ich normalerweise lesen würde – sondern um „Der Prozess“ von Franz Kafka. Und ich habe mir das auch nicht freiwillig angetan, sondern musste diese verwirrende Lektüre für die Schule lesen. (Deutsch LK halt…) Nachdem ich gestern dann in einer vierstündigen Klausur einen Ausschnitt interpretieren musste, hatte ich erst mal genug von Buchstaben. Ich weiß ja nicht, woher der gute Herr Kafka diese Einfälle hatte, aber nachvollziehen kann ich das gesamte Werk beim besten Willen nicht. Das einzige, was das Buch mir gebracht hat, waren Kopfschmerzen (und hoffentlich eine gute Note, sonst war ja alles umsonst). Was mir allerdings in der Vorbereitung wirklich weitergeholfen hat, war die Interpretation, die auch auf dem Bild oben zu sehen ist. Die ist echt gut zur Klausurvorbereitung und um ein paar Deutungsansätze zu haben. Jetzt bin ich aber trotzdem mehr als froh, es hinter mir zu haben und nun mit „Kirschroter Sommer“ weitermachen zu können – im Gegensatz zu „Der Prozess“ eine wahre Entspannung für mein Hirn. 😀 Die nächste Rezension kommt also (hoffentlich) bald.
Bis dahin euch allen ein schönes Wochenende!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s