Gemeinsam Lesen

Gemeinsam Lesen #6

image

Hallo ihr Lieben,

leider muss ich euch mit einem Gemeinsam Lesen vertrösten, denn mehr ist im Moment nicht drin. Ich habe die letzten Tage kaum gelesen und wenn, dann entweder für Deutsch den Brief des Chandos, für Bio was über Neurophysiologie oder in Päda einen Stapel Blätter über Identitätsbildung. Darum werdet ihr auch gleich merken, dass ich noch immer kein neues Buch anfangen konnte.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Wie gesagt… Ich bin immer noch mit Dash & Lilys Winterwunder beschäftigt. So langsam nervt es mich, dass ich noch kein neues anfangen konnte. Izwischen bin ich allerdings auf Seite 244.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Männliche Wesen können schon sehr seltsam sein.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Es ist immer noch nicht das, was ich erwartet habe. Irgendwie komisch… Wir werden glaub ich nicht mehr die besten Freunde.

4. In seiner Schulzeit begegnen einem im Unterricht diverse Bücher. Kannst du dich noch am einige davon erinnern? Sind sie in guter oder schlechter Erinnerung geblieben?
Okay, fangen wir mal vorne an. In der Grundschule haben wir Der Findefuchs gelesen, das Buch fand ich damals total toll. Genau wie Kugelblitz und Hilfe, die Herdmanns kommen. Dann haben wir mal ein Buch gelesen, da ging es um irgendeinen Jungen. Ich hab keine Ahnung mehr, wie das hieß und was da passiert ist, aber der Junge hatte ein Fahrrad. 😀 Und er wollte glaub ich nie duschen, bis die Mutter ihn gezwungen hat. Das Buch hat mir auch gefallen. Dann haben wir noch so ein Buch mit Mäusen gelesen, das  mochte ich auch. Das hieß irgendwie was mit Willibald glaub ich.
Auf dem Gymnasium haben wir dann in der fünften Klasse Salz im Haar gelesen. Das Buch war eigentlich auch ganz gut. Ich glaube, das war auf dem Gymnasium auch eins der wenigen Bücher, die ich freiwillig zu Ende gelesen habe. In der sechsten kam dann Klassenspiel, das war blöd, genau wie Trügerische Stille, welches wir in der siebten gelesen haben. In der achten haben wir dann Wilhelm Tell gelesen. Naja, das war jetzt auch nicht so meins. Auch in der achten oder neunten haben Das Versprechen behandelt. Das war ganz in Ordnung, soweit ich mich erinnere. Ich meine, um die Zeit hätte es auch in Englisch mit den Lektüren begonnen. In der achten haben wir jedenfalls Holes gelesen. Fand ich blöd, das Buch. 😀 In der EF kam dann Antigone (hab kein Wort verstanden :D) und in Englisch haben wir (Un)Arranged Marriage gelesen. Das war auch nicht so das gelbe vom Ei. Allerdings haben wir in der EF auch Corpus Delicti gelesen, das hat mir eigentlich ganz gut gefallen. In der Q1 und Q2 kamen dann in Deutsch Kabale und Liebe (yeaaahy, ein Drama… Nicht wirklich meine Richtung), Hiob (das war sogar ganz ok) und Der Prozess (Kafka hatte einen an der Waffel. Wer sonst würde so etwas schreiben??). In Englisch haben wir A raisin in the sun und Fahrenheit 451 gelesen. Ich glaube, Fahrenheit hätte mir sogar gefallen können, wenn es nicht auf englisch gewesen wäre, denn irgendwie hat mich das total verwirrt, da wir die Hälfte der Vokabeln noch nie gesehen hatten. A raisin in the sun hat mir nicht gefallen, aber ich weiß auch nicht mehr, worum es ging.
So, an mehr kann ich mich jetzt nicht erinnern. Was habt ihr denn in der Schule so gelesen?

Advertisements

2 Kommentare zu „Gemeinsam Lesen #6

  1. Also meine Schulzeit ist ja nun schon ein Weilchen her, aber ich erinnere mich an zwei Novellen von Theodor Storm : Der Schimmelreiter und Pole Poppenspäler.
    Außerdem gab es häufiger Buch- bzw.Lesewochen und Projekte. Dabei durften wir ein Buch unserer Wahl lesen und mussten anschließend ein Referat darüber halten.
    Mein Buch damals war von Marie-Louise Fischer und hieß „Ein unmögiches Mädchen“. Dieses Buch habe ich geliebt. Und der Name Hortense von einer der beiden Hauptfiguren hat sich seither engebrannt. In dem Buch geht es um Freundschaft und darum , dass es egal ist was man für eine Herkunft hat. Hat mich damals schon beeindruckt und ist immer noch und immer wieder aktuell.

    1. So Lesewochen hätte ich auch gerne mal gehabt, aber das hatten wir nur ein einziges Mal, da habe ich Conni und die Austauschschülerin gelesen. Das war aber leider nur in der sechsten Klasse und danach nicht mehr…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s