3 Sterne · Rezensionen

GELIEBTER SAMURAI – An Lin

IMG_6160Habe ich so viel Aufmerksamkeit von einem berüchtigten Samurai verdient? Okay, immerhin bin ich die Tochter des Kaisers. Doch wie viel von unseren alten Leben steckt wirklich noch in uns?

Die Geschichte:

Über 800 Jahre ist es her, dass die Prinzessin Yuna und der Samurai Yoshi heimlich ineinander verliebt waren. Heute können sie sich nicht daran erinnern – lediglich seltsame Träume von einer Zeit, in der sie am Hof des Kaisers lebte, verfolgen die erfolgreiche Geschäftsfrau Yuna. Als sie und Yoshi, der 12 Jahre jünger ist als sie, eines Tages aufeinander treffen, wissen beide nicht, wie sie reagieren sollen, denn immerhin träumen sie voneinander, können sich aber nicht daran erinnern, dass sie sich jemals getroffen haben. Zudem ist Yoshi 12 Jahre jünger als Yuna und hat eigentlich nur Computerspiele im Kopf.
Doch als Yuna plötzlich in Lebensgefahr schwebt, scheint dies bei Yoshi etwas zu verändern. Gemeinsam mit ihren Freundin Ami und Riku versuchen die beiden, mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren und Yunas Leben zu retten.

Meine Meinung:

Die liebe An Lin hat mir ihr neu erschienenes Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Ganz ganz lieben Dank noch einmal dafür! An Lin hat mir in ihrer E-Mail geschrieben, dass ihre Bücher einzigartige japanische Elemente enthalten und ich muss sagen, dass ich bisher tatsächlich noch nichts in der Form gelesen habe, es mir aber sehr zugesagt hat.

Die Idee gefällt mir nämlich wirklich sehr – eine Liebe, die Jahrhunderte zurückliegt und plötzlich treffen die Personen wieder aufeinander. Auch interessant ist dabei natürlich der Altersunterschied, der vor allem Yuna stört. Irgendwann hatte ich allerdings das Gefühl, dass genau dieses Thema immer irgendwie präsenter und wichtiger wurde. Einerseits fand ich das ein bisschen nervig, aber andererseits konnte ich es irgendwie total nachvollziehen. An dem Punkt bin ich also ein wenig zwiegespalten.

Die Personen waren sehr unterschiedlich.
Protagonistin Yuna ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die mitten im Leben steht. Ich mochte sie ganz gerne, aber manchmal hat es mich gestört, dass sie ab und zu einen ziemlich… schwankenden Charakter hatte. Ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll, aber zwischenzeitlich hatte ich das Gefühl, dass sie selber sehr unsicher in dem ist, was sie tut und was sie will. Aber an sich fand ich sie ganz ok.
Yoshi ist sehr schwer zu durchschauen, es scheint, als würde er nicht zur Schule gehen, aber dumm ist er trotzdem nicht. Ich mochte ihn mehr als Yuna, vielleicht liegt das aber auch daran, dass er in meinem Alter ist.
Ami und Riku stehe ich ein bisschen skeptisch gegenüber. An sich mochte ich die beiden, sie sind so die typischen Personen, die sich die ganze Zeit in den Haaren haben, sich aber eigentlich mögen. Was mich aber etwas gestört hat, war, dass sie einfach die ganze Zeit dabei sind und Yuna und Yoshi quasi nicht von der Seite weichen.
Insgesamt fand ich die Personen in Ordnung. Sie waren jetzt keine ganz besonderen Charaktere, die total herausragen und mir Ewigkeiten lang im Gedächtnis bleiben. Aber ich fand sie auch nicht schlecht oder nervig oder so. Ich denke, ihr wisst, was ich meine.

Der Schreibstil hat mir gut gefallen, die Geschichte lies sich angenehm lesen. Was mich aber gestört hat, war, dass die Kapitel viiiiel zu lang sind. Das fand ich ziemlich anstrengend, vor allem, da ich das Buch zusätzlich noch als E-Book gelesen habe, was ich sonst eigentlich nicht tue. Darum hat es ein bisschen gedauert, bis ich das Buch durch hatte. Das heißt aber nicht, dass es mir nicht gefallen hat! Ein paar kleine Fehlerchen waren auch zu finden, allerdings hielten diese sich wirklich in Grenzen, weswegen ich darüber auch hinwegsehen kann.

Fazit:

Das Buch hat mir ganz gut gefallen, es waren einige Dinge darin, die mir neu waren und die mich sehr angesprochen haben. Es waren aber auch ein paar Sachen, die mich ein wenig gestört haben, was vor allem die langen Kapitel waren. Doch der Roman hat mir gut gefallen und bekommt daher von mir

★ ★ von 5

Geliebter Samurai:
276 Seiten, 9,99€ (Taschenbuch), 2,99€ (E-Book)

Advertisements

7 Kommentare zu „GELIEBTER SAMURAI – An Lin

  1. Tja. Jetzt habe ich doch überall nach dem Buch gesucht, es aber nirgendwo zum Kaufen gefunden…
    Nicht mal bei Amazon oder eBay kann ich es kaufen 😦

    Darf ich fragen, woher du es hast?

    1. Oh. Ich hab es von der Autorin bekommen. Sie ist Selfpublisherin. Vielleicht hat es damit zu tun. Ist es denn auch als E-Book nicht erhältlich? :/

      1. Nope. Nicht dass ich es irgendwo gefunden hätte.
        ähm. Du hast nicht zufällig einen Tipp?

        Cool, du hast es direkt von ihr!!
        Kennst du sie denn persönlich?

      2. Ehrlich gesagt habe ich keinen Tipp :/ Nein, persönlich kenne ich sie nicht, aber sie hat mir damals geschrieben und mir das E-Book zur Rezension angeboten. Wenn ich die Mail noch irgendwo finde, kann ich sie vielleicht in den nächsten Tagen mal fragen, was da los ist. 🙂

  2. Echt eine spannende und kuriose Geschichte. Ich interessiere mich für den Buddhismus. Naja, ich bin hier evangelisch getauft – hier sind halt die meisten christlich.
    Vor dem Hintergrund finde ich das Buch noch viel spannender. Irgendwie passiert es doch immer wieder mal, dass man denkt, den/die Fremde/n habe ich doch schon mal getroffen…

    Tja, wissen wir wirklich, was alles so um uns herum passiert 😉

    Ich werde mir das Buch auf jeden Fall kaufen und in meinem Urlaub mit viel Interesse lesen 😊✌️

    Danke dir für deine Rezension!

    LG Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s