4 Sterne · Rezensionen

SCHOOL’S OUT – Karolin Kolbe

IMG_6174So fühlte er sich also an, der Anfang. Der Aufbruch. Das neue Leben.
– School’s out: S. 11

Die Geschichte:

Endlich ist es vollbracht! Alle Prüfungen sind geschrieben und die Schule beendet. Nun steht den vier Freundinnen Lotte, Marlene, Anni und Clara die Welt offen. Und jede verschlägt es an einen anderen Ort. Während Anni nach Malaysia geht, um dort mit Kindern zu arbeiten, und Lotte ein Jahr in den Niederlanden auf einem Bauernhof verbringt, bleiben Marlene und Clara in Deutschland. Marlene will in Kassel studieren und Clara macht ein Freiwilliges soziales Jahr in Berlin. Natürlich fällt es den vier Freundinnen nicht leicht, sich für ein ganzes Jahr voneinander zu trennen – vor allem, da sie nicht wissen, welche Wege sie danach einschlagen werden. So beschließen sie nicht nur, sich nach genau einem Jahr wieder in Lottes Garten zu treffen, sondern auch, dass sie einen Blog führen werden, auf dem sie den drei anderen all ihre Erlebnisse mitteilen können. Wie wird es den vier Freundinnen in dem Jahr ergehen, in dem sie plötzlich auf sich alleine gestellt sind? Wie werden sie sich verändern und was werden sie ihren Freundinnen zu berichten haben?

Meine Meinung:

Dieses Buch habe ich von meiner Mama bekommen als meine letzte Prüfung vorbei war. Auf der Fahrt zu Iri und auf dem Rückweg habe ich es dann im Zug verschlungen und ich muss sagen, es hat mir echt gut gefallen!

Als erstes muss ich sagen, dass das Cover echt toll ist! Vor allem passt es echt gut zur Geschichte und nach einer Weile kann man die Bilder auch den jeweiligen Personen und deren Erlebnissen zuordnen. Das fand ich wirklich eine schöne Idee, da man so immer einen Bezug zwischen Cover und Geschichte herstellen kann.

Das Buch ist sehr vielseitig, da in den Kapiteln, die auch nicht sonderlich lang sind, immer abwechselnd von den Erlebnissen der Freundinnen berichtet wird. So bekommt man einen Einblick in das Leben jedes der Mädchen und kann immer ein bisschen vergleichen, wie es ihnen so geht. Am Anfang fand ich das Ganze ab und an ein bisschen verwirrend wegen er vielen Namen und Orte, aber nach kurzer Zeit war das kein Problem mehr. Meiner Meinung nach ist es sehr interessant und auch inspirierend, die verschiedenen Eindrücke und Wege der Mädchen mitzuerleben.
Verbunden wurden die verschiedenen einzelnen Teile natürlich durch den Blog, über den die Freundinnen sich in ihrem Jahr, in dem sie getrennt sind, austauschen. Das fand ich eine tolle Idee, allerdings hätte der Blog meiner Meinung nach ein bisschen öfter vorkommen können, denn vor allem im Mittelteil hatte ich ein bisschen das Gefühl, er wäre etwas vernachlässigt worden.

Die Personen mochte ich eigentlich alle. Man merkt den vier Freundinnen an, dass sie alle irgendwie anders sind, aber dass es für keine von ihnen einfach ist, einfach so ein neues Leben zu beginnen. Immer wieder kommen bei den Mädchen Zweifel oder sonstige Probleme auf, doch im Verlauf des Buches merkt man sehr deutlich, wie sie alle sich verändern und wie sie immer unabhängiger werden.
Irgendwie hat jede der vier eine ganz andere Art, die ich sehr sympathisch fand. Und jede hat ihre eigene Geschichte und ihre Gründe, warum sie die jeweilige Entscheidung für ihre Laufbahn nach der Schule getroffen hat.

An sich ist die Geschichte jetzt nicht unglaublich spannend und auch nicht immer unvorhersehbar, aber trotzdem will man immer weiter lesen und wissen, was als nächstes passiert. Die Kapitel sind nicht allzu lang, wodurch man immer mal wieder ein kleines Päuschen einlegen kann, was ich immer sehr angenehm finde. Trotzdem lässt das Buch sich sehr schnell lesen und war meiner Meinung nach viel zu schnell zu Ende.
Die Story ist auf jeden Fall realistisch und ich kann mir gut vorstellen, dass sie sich genau so abspielen könnte.

Fazit:

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen – vor allem, wenn ihr gerade mit der Schule fertig seid, dann ist das natürlich besonders interessant. Die Geschichte ist vielseitig und man merkt allen vier Mädchen definitiv an, wie sie sich verändern. Zusammengefasst kann ich dieses Buch nur jedem ans Herz legen, der für zwischendurch mal etwas „frisches“ lesen will, was aber trotzdem irgendwie hängen bleibt. Da mir „School’s out“ wirklich gut gefallen hat, bekommt es von mir

von 5

School’s out:
304 Seiten, 12,99€ (Taschenbuch), 9,99€ (E-Book), erschienen bei Planet Girl

Advertisements

2 Kommentare zu „SCHOOL’S OUT – Karolin Kolbe

  1. Uhh, das Buch habe ich auch gelesen 🙂 Mir hat es auch gefallen, obwohl mir irgendwie das gewisse Etwas gefehlt hat… und ich stimme dir zu, dass ich auch etwas mehr vom Blog erwartet habe 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s