Sonstiges

Sommerlektüren

SommerlektürenHallo meine Lieben!

Wie ist das Wetter bei euch? Bisher war der Sommer ja die meiste Zeit nicht so sommerlich und es sah eher nach Herbstwetter aus. Aber jetzt habe ich doch die Hoffnung, dass es noch ein halbwegs warmer und sonniger Sommer wird. Und da kommen wir zu einem meiner Lieblingsbuchthemen: Sommerlektüren.

Also bei mir ist das so, dass ich nicht immer jedes Buch lesen kann, bzw. vielleicht eher lesen mag. Und das eben vor allem im Sommer. Wenn ich mit einem Buch in der Sonne sitze oder vielleicht sogar am Strand liege, dann muss es tatsächlich ein paar Kriterien entsprechen, um für mich geeignet zu sein. Das Ganze ist eher unterbewusst, aber ich versuche trotzdem mal, euch diese Kriterien mehr oder weniger aufzuzählen.

1. Nicht zu düster
Dabei geht es vor allem um den Inhalt, in manchen Fällen aber auch um das Cover. Ich bin an sich schon kein wirklicher Freund von so düsteren Gruselgeschichten oder so. Aber vor allem im Sommer kann ich damit wirklich gar nichts anfangen.

2. Locker und leicht
Wenn ich am Strand oder so liege, dann habe ich viel lieber ein Buch, das ich so weg lesen kann, ohne groß darüber nachdenken zu müssen. Eine komplizierte, verworrene und vielleicht sogar traurige Geschichte finde ich da eher unangemessen (am Strand losheulen hat auch bestimmt nicht nur Vorteile). Stattdessen habe ich lieber etwas, was sich gut und leicht lesen lässt und (im besten Fall) vielleicht sogar für den ein oder anderen Lacher sorgt.

3. Ein bisschen sommerlich
Ich finde, wenn ich im Sommer ein Buch lese, sollte es nicht überwiegend im Winter spielen. Wenn Teile davon im Winter sind, ist das vollkommen okay. Aber ich kann jetzt nicht so viel damit anfangen, wenn die Leute in meinem Buch jeden Tag Schlitten fahren gehen, während ich bei 30 Grad im Schatten auf der Terrasse liege. 😀

So, das war jetzt mal ein kleiner Einblick in meine Kriterien für Sommerlektüren. Kurz gesagt: Das Buch muss einfach passen.

Und als kleines Sahnehäubchen hier noch ein paar Bücher, die für mich perfekte Sommerlektüren sind:

  1. Kirschroter Sommer – wirklich ein tolles Sommerbuch. Müsste ich eigentlich nochmal rereaden.

  2. Amy on the Summer Road – könnte ich mir auch vorstellen, nochmal zu lesen. Da kam damals richtiges Sommer Feeling auf!

  3. Alle Bücher der „Conni 15“ Reihe (Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest; Mein Sommer fast ohne Jungs; Meine beste Freundin, der Catwalk und ich) – Band 2 spielt im Sommer und die anderen Teile auch zum Großteil. Locker und leicht sind sie aber alle.

  4. Die Edelsteintrilogie – habe ich damals im Sommerurlaub gelesen, was ich dieses Jahr wiederholen werde. Ich freue mich schon! (Entspricht eigentlich nicht ganz so meinen Kriterien, war aber trotzdem perfekt!)

  5. Nur ein Tag & Und ein ganzes Jahr – dieses Roman Duo habe ich zwar diesen Frühling gelesen, kann es mir aber total gut als richtig schönes Sommerbuch vorstellen.

  6. Alle möglichen Frauenromane von Kerstin Gier – perfekt für den Strand. Handliche Taschenbücher, nicht zu dick und einfach lustig.

Tja, so viel erst mal zu meinen liebsten Sommerbüchern. Bestimmt habe ich ein wichtiges vergessen, aber ich bin gerade nicht zu Hause um in mein Regal zu gucken, deswegen kann es gut sein, dass was fehlt. Aber das macht ja jetzt auch nichts. 😀

Wie sieht es denn bei euch aus? Lest ihr im Sommer nur bestimmte Bücher, bzw. Bücher, die bestimmte Kriterien erfüllen oder lest ihr ganz normal wie immer? Und was sind eure liebsten Sommerlektüren?

Advertisements

12 Kommentare zu „Sommerlektüren

  1. Ich liebe es um Sommer Zeit zum Lesen zu haben und ich nehme es wie es kommt. Wobei ich meistens eh in zwei oder drei Büchern gleichzeitig lese. Letztes Jahr habe ich in den Sommerferien die After-Reihe gelesen und einen Ostfriesenkrimi und Rita Falk „Zwetschgendatschikompott“
    Dieses Jahr wird es die Lux Reihe sein und der neueste Krimi von Rita Falk. Die schreibt einen Krimi so erfrischend und lustig, das ist für mich perfekte Sommerlektüre 🙂
    Liebe Grüße und schönen Urlaub !

  2. Wie witzig, dass du Kirschroter Sommer erwähnst, denn das habe ich gerade im Urlaub am Strand gelesen und Türkisgrüner Winter auch. Ist wirklich perfekt für den Sommer♥

    1. Jaaa sehe ich auch so *-* Türkisgrüner Winter ist aber ja eher um Weihnachten rum, deswegen habe ich das hier mal nicht aufgezählt 😀 Aber wenn man Teil 1 gelesen hat, muss Teil 2 eigentlich direkt hinterher 😀

      1. Ja ging mir auch so. Auch wenn es z. T an Weihnachten gespielt hat, konnte ich nicht mehr länger waren und musste den gleich hinterherlesen:D

  3. Der Punkt „nicht zu düster“ gilt bei mir eher im Winter! 😉 Wenn man angesichts permanentem Dauergrau am Himmel schon schlechte Laune bekommt, dann noch irgendwas Düsteres zu lesen, das kriege ich nicht hin! 🙂

  4. Mir fallen grade noch „Herzklopfen auf Französisch“, “ Schmetterlinge im Gepäck“ und „Rendezvous in Paris“ – also die ganze Reihe von Stephanie Perkins ein 😀 sind auch sehr sommerlich

  5. Ich werfe „Mein Sommer Nebenan“ noch in die Liste. Toll für den Sommer. Schön, sommerlich, leicht und romantisch aber nicht kitschig 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s