Buchgeplauder

Über Geschichten, die man nicht vergisst und Buchhelden, die man vermisst…

IMG_4007Kennt ihr das, wenn ihr an ein Buch zurückdenkt und sofort so ein seltsames Gefühl habt? Es ist so ein bisschen wie wenn man jemanden oder etwas vermisst. Einen alten Freund zum Beispiel, den man lange nicht gesehen hat, mit dem man aber unbedingt noch einmal etwas machen will. Einen Ort, den man unbedingt noch einmal besuchen möchte. So geht es mir bei manchen Büchern. Ich muss sagen, es kommt tatsächlich nicht oft vor, aber manche Geschichten haben es mir einfach so angetan, dass ich sie von Herzen vermisse, wenn sie vorbei sind.
Manchmal fehlt mir der Schreibstil, aber meistens vermisse ich am meisten die Figuren und vielleicht auch das Gefühl, das ich beim lesen hatte. Am meisten fällt das natürlich bei Reihen auf, manchmal aber auch bei einzelnen Büchern.

Zum Beispiel ging es mir mit der Edelsteintrilogie so, weswegen ich die ja auch vor Kurzem nochmal gelesen habe. Da war es einfach so, dass ich nach den Filmen unbedingt noch einmal in die Geschichte eintauchen wollte. Aber natürlich hatten mir auch die Charaktere gefehlt – vor allem Xemerius. (Mehr dazu hier)
Ich denke, wenn ich den wirklich aller aller letzten Band der Obsidian Reihe gelesen habe (also den aus Daemons Sicht – die Geschichte an sich ist ja schon vorbei *heul*), wird es mir damit auch so gehen. Am meisten werde ich da wahrscheinlich Daemon vermissen. 😀
Im Moment geht es mir aber am meisten so mit Kirschroter Sommer und Türkisgrüner Winter. Total komisch, ich habe die ja vor nicht mal einem Jahr erst gelesen, aber ich will sie unbedingt nochmal lesen, weil sie so toll waren (wieso haben die eigentlich nur vier Sterne von mir bekommen?!). Aaah, ich vermisse Emely und Elyas! 😦 Vielleicht sollte ich die Bücher ja tatsächlich nochmal lesen. Aber ich hab noch so viele ungelesene! AAAH!

Jetzt mal ehrlich! Kennt ihr das Problem auch? Zum einen, dass ihr bestimmte Bücher voll vermisst und dann zum anderen, dass ihr nicht wisst, ob ihr sie nochmal lesen sollt, weil ihr noch so viele andere Bücher habt, die ihr lesen wollt (und vielleicht auch, weil man die Geschichte ja eigentlich schon kennt und eher die Charaktere oder so vermisst)??

Tut mir leid, der Beitrag hier sollte eigentlich voll special werden und ich wollte so richtig poetisch werden wenn ich davon erzähle, wie ich mich fühle, wenn ich ein Buch unbedingt nochmal lesen will. 😀 Hat jetzt nicht so wirklich geklappt, aber vielleicht wollt ihr mir ja trotzdem mal eure Meinung zu dem Thema verraten.^^
Ansonsten wünsche ich euch noch ein schönes Restwochenende und einen guten Start in die neue Woche! 😀

Advertisements

12 Kommentare zu „Über Geschichten, die man nicht vergisst und Buchhelden, die man vermisst…

  1. Ja, ist bei mir auch so:D Ja Kirschroter Sommer würde ich auch glatt nochmal lesen, weil sie sooo toll waren. Und ich hab sie gerade mal vor einem Monat gelesen

    1. Siehst du, die Bücher scheinen echt irgendwie besonders zu sein 😀 Ich glaube, ich lese sie wirklich bald nochmal… Totaler Reread Sommer und mein armer SuB muss drunter leiden… Aber naja 😀

      1. Ja, das stimmt! Hatte ich ja auch in meinem Sommerlektüren Beitrag erwähnt 😀 Die Bücher sind einfach toll. Schade, dass es da nur zwei von gibt..

  2. Schöner Beitrag 🙂
    Ich kenne das zu gut. Ich habe ja auch schon einen Beitrag über das ReReaden geschrieben. Das ist wirklich ein Dilemma. Das Regal platzt wegen den ungelesen Büchern, aber man möchte ein altes Buch nochmal lesen 😀 Ich mache das wirklich sehr selten. Ich habe das auch erst einmal gemacht. Kannst dir ja denken mit welchen Büchern: Harryyyyyyy 😍 . Manchmal blätter ich auch einfach durch alte Bücher und lese bestimmte Stellen nochmals. Mal kurz alten Freunden einen Besuch abstatten. 🙂

    1. Danke! 🙂
      Jaa, ich habe eigentlich auch nur die Edelsteintrilogie nochmal gelesen… Aber wie gesagt, Kirschroter Sommer grinst mich so an und ich würde es sooo gerne nochmal lesen… Ach ich weiß auch nicht. Ich hatte damals auch einige Stellen markiert, aber als ich das Buch einer Freundin geliehen habe, hatte ich die Zettelchen raus gemacht… Hatte auf meinem Handy notiert, wo ich was markiert habe… Dann hat mein Handy den Geist aufgegeben… Weahy. Aber naja, mal sehen. Aber das mit dem mal Durchblättern und ein paar Stellen lesen mache ich auch manchmal. Da muss ich aber immer gut aufpassen, dass ich nicht von der Stelle an das ganze Buch nochmal lese 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s