Sonstiges

Buchmesse die 2. – der Sonntag

dav

So, nachdem ich euch ja schon ausführlich über den Samstag auf der Messe berichtet habe, kommen wir nun zu meinem persönlichen Highlight – dem Sonntag!

Sonntag, 23.10.
Uff. Auch der Tag war eeeecht anstrengend. Iri und ich sind erst mal mit dem Auto nach Gießen geiert und dann wieder mit dem Zug nach Frankfurt gedüst und haben uns Richtung Halle 3.1 gekämpft, wo Kerstin Gier Signierstunde hatte. Unterwegs haben wir auch Mareike getroffen, die sich wenig später (nachdem sie ihre vergessene Tasche zurück hatte) zu uns gesellte. Wir kamen also in der Halle an. Und. Oh. Mein. Gott. So viele Menschen standen dort an, um ein Autogramm zu bekommen. Wie der Verlag später auf Facebook mitteilte, waren es über 400.

dav
Das Autogramm und die Sachen, die wir vom Fischer Verlag bekommen haben

Die Schlange ging aus der Halle raus, durchs Foyer, wieder in die Halle rein, bis ganz ans Ende und da dann nochmal um die Ecke rum. Und obwohl uns gesagt wurde „Wir können nicht garantieren, dass ihr ein Autogramm bekommt“, nahmen wir die Herausforderung an – trotz des Risikos, uns die Beine in den Bauch zu stehen. Mit Unterstützung von Mareike und den beiden wirklich sehr netten Wartenden vor uns, konnten wir uns die über 2 1/2 Stunden des Wartens sehr erträglich machen. Es war sogar richtig unterhaltsam und lustig.
Und dann war es endlich soweit! Kerstin Gier signierte unsere Bücher und bedankte sich dafür, dass wir so lange dafür angestanden haben. Und mal ganz ehrlich. Wenn sie nicht einen Award dafür verdient hat, wie sie mit ihren Fans umgeht, dann weiß ich auch nicht. Statt von 10-11 hat sie von 9:30h bis knapp 13h signiert. Sie hat einfach mal über drei Stunden da gesessen und sich die Finger wund geschrieben und war trotzdem unglaublich lieb zu uns allen und hat sich total gefreut, dass wir da waren. Sie hat sich sogar noch kurz mit uns unterhalten und man hat gemerkt, dass ihr wirklich etwas an ihren Fans liegt.
Und auch der Fischer Verlag hat tolle Arbeit geleistet! Während bei anderen Verlagen während der Signierstunden kaum ein Durchkommen war, weil sich so viele Leute vor den Ständen knubbelten, haben die Leute vom Fischer Verlag überall Mitarbeiter aufgestellt, die die Anstehenden so aufgeteilt haben, dass sie nirgendwo im Weg sind. Und sie haben die ganze Zeit Schokolade verteilt. Das war echt ein toller Service!

img-20161023-wa0014
Man sieht uns an, wie k.o. wir waren 😀

Nachdem das lange Anstehen uns ein bisschen unsere Pläne durchkreuzt hatte (wir wollten eigentlich noch bei Michael Mittermeier vorbeischauen), haben wir uns dann entschlossen, ein bisschen Bücher zu shoppen. Mareike hat sich zwischendurch noch von uns verabschiedet. Ich habe mir dann „Begin again“ von Mona Kasten gekauft, die zu dem Zeitpunkt auch grade signiert hat. Da haben wir uns dann aber nicht noch angestellt, denn auch da war relativ viel los.

Stattdessen kamen wir beim Oetinger Verlag vorbei, wo ich nichtsahnend plötzlich Jessy von MelodyOfBooks erblickte. Und AAAAAHHH!! Sie ist mit Abstand meine liebste Booktuberin und sie hatte auch noch Geburtstag! Ich hatte Samstag schon überall Ausschau gehalten, weil ich sie unbedingt treffen wollte. Und dann, kurz bevor wir gehen mussten, STAND SIE DA EINFACH!! Ich hatte mir schon gar keine Hoffnungen mehr gemacht. Ich wollte ihr unbedingt hallo sagen und gratulieren. Da sie aber gerade bei einer Autorin stand, die das Buch signierte, von dem sie Buchpatin ist, wusste ich nicht so ganz, wie ich das anstellen sollte. Denn ich hatte ja gar kein Buch zum signieren und wollte mich nicht da anstellen, nur um an der Autorin vorbei zu spazieren. 😀 Also habe ich mich von der anderen Seite angepirscht und meinte dann einfach zu Jessy, dass ich ihr gratulieren wollte und habe ihr gesagt, dass ich ihre Videos so toll finde. Sie hat sich glaub ich wirklich gefreut. Ich hätte zwar gerne ein Foto mit ihr gemacht, wollte aber die Signierstunde nicht weiter stören und hab mich deswegen schnell wieder vom Acker gemacht. 😀 Das war definitiv neben dem Autogramm von Kerstin Gier das Highlight an dem Tag, denn ich hatte echt nicht mehr damit gerechnet, sie zu treffen.
Ebenfalls am Stand von Oetinger haben wir noch Rezensionsexemplare zu „Secret Fire“ geschenkt bekommen, was sehr cool war.

Dann mussten wir auch schon gehen. Nachdem wir nach zwei kleinen Sprints S-Bahn und Zug erwischt hatten, fuhren wir zurück nach Gießen, wo ich noch meine Sachen aus dem Auto holte. Dann hieß es Abschied nehmen von Iri, denn ich habe dann direkt den nächsten Zug nach Hause genommen. 😦


Alles in allem kann ich sagen, die Messe war zwar SEHR SEHR SEHR SEHR voll (und mir sind ungefähr 50 Leute mit ihren Trolleys über die Füße gefahren), aber auch echt total schön. Das Gedränge war nicht so angenehm aber meine Güte, letztendlich hat es sich mehr als gelohnt und ich würde am liebsten direkt wieder hin. Ich hoffe, dass ich nächstes Jahr an den Fachbesuchertagen hin kann, was dieses Jahr leider nicht ging, weil ich in meiner allerersten Uniwoche nicht direkt fehlen wollte. 😀 So, nun aber genug hier, es ist mitten in der Nacht und ich muss (wegen besagter Uni) langsam mal schlafen. Wart ihr auch auf der Buchmesse? Wenn ja, wie fandet ihr es denn so? 🙂

Advertisements

6 Kommentare zu „Buchmesse die 2. – der Sonntag

  1. Da hast du ja eine schöne Ausbeute gemacht. Ich war dieses Jahr leider nicht da. Dafür war echt letztes Jahr und da hatte ich das Glück von meiner Ausbildung aus an einem Fachtag zu gehen. Das heißt es war schön leer und es musste niergendwo angestellt werden. 😉

    1. Ach wie cool 🙂 ich hätte theoretisch auch an den Fachbesuchertagen gehen können, aber ich hatte meine erste Uniwoche und da wollte ich nicht direkt fehlen 😂

      1. Das ist natürlich verständlich. 😀
        Ich hatte das Glück das mir die Bahnfahrt (Komme aus Köln 😉 ) und das Ticket von der Arbeit bezahlt wurden und das als Arbeitstag galt. Besser ging es natürlich nicht 🙂

      2. Oh Köln 😀 wohne in Aachen 😀 konnte auch kostenlos Zug fahren, nur hatte ich halt Donnerstag Uni, weswegen ich erst Freitag fahren konnte. Hätte ich aber gewusst, dass Donnerstag nur gesagt wurde, dass wir gehen können, wäre ich da schon gefahren 😒

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s