5 Sterne · Rezensionen

LIEBE IST WAS FÜR IDIOTEN. WIE MICH. – Sabine Schoder

liebe-ist-was-fur-idioten3Ich bin das absolute Gegenteil von diesem Kerl. Er ist Licht und ich bin Schatten; wenn er seine Zähne zeigt, nennt man es Lächeln, bei mir heißt es Fletschen. Zwei unvereinbare Gegensätze. Ein Mädchen, das wirklich nicht sein Fall ist. Ein Junge, den sie nicht mag. Die Schneekugel sinkt zurück in den Korb und ich wende mich ab.
– Liebe ist was für Idioten. Wie mich.: S. 62

Die Geschichte:

Es ist Vikis 17. Geburtstag. Eigentlich macht sie sich da nicht so viel draus, denn ihr Geburtstag hat kaum eine Bedeutung. Ihre Mutter ist seit zehn Jahren tot und ihrem Vater, der Alkoholiker ist und dem Viki so gut wie möglich aus dem Weg geht, ist das sowieso egal. Doch da ist immer noch Mel, Vikis beste Freundin, die auf gar keinen Fall zulassen will, dass ihre Freundin an ihrem Geburtstag alleine ist. Also schleppt sie sie mit auf eine Party. Dort tritt eine Band auf, deren Mitglieder auf Vikis Schule gehen und die sie nicht leiden kann. Besonders den Sänger Jay Feretty nicht. Trotzdem macht Viki mit ihren Freunden Party. Und zugegeben… Es kann schon sein, dass sie ein bisschen viel Gras geraucht hat. Aber niemals hätte sie damit gerechnet, dass sie am nächsten Morgen neben Sänger Jay aufwachen würde. Darum kann sie sich auch nicht erklären, wie sie plötzlich bei diesem Kerl im Bett gelandet ist. So schnell wie möglich will sie verschwinden und am besten nie wieder an das denken, was passiert ist. Doch so einfach ist das nicht. Denn Viki weiß noch nicht, dass diese Nacht ihr ganzes Leben verändern wird.

Meine Meinung:

Meine Eltern haben mir dieses Buch letztes Jahr aus Hamburg mitgebracht, als sie ein paar Tage dort waren. Und OH MEIN GOTT! WARUM UM ALLES IN DER WELT HABE ICH ES NICHT FRÜHER GELESEN?! Es ist so toll! Wenn man jetzt den Klappentext oder irgendwelche Inhaltsangaben liest, denkt man vielleicht, das Ganze sei total klischeehaft. Aber glaubt mir Leute. Es ist ALLES ANDERE als das! Dieses Buch ist einfach nur wundervoll. Es hat mich immer wieder aufs Neue überrascht, denn ich habe einfach die meiste Zeit überhaupt nicht damit gerechnet, was passieren könnte.

Die Geschichte ist ganz anders als man vielleicht erwarten würde. Ich dachte erst, jetzt käme einfach eine 08/15 Story. Viki landet mit dem Sänger im Bett und verknallt sich auf der Stelle volle Kanne in ihn, er ist ein Bad Boy und blabla. Aber nein. Die Geschichte war irgendwie komplett anders. Eigentlich genau das Gegenteil. Aber ich will dazu jetzt nicht mehr wirklich viel sagen. Man muss dieses Buch einfach lesen, um zu wissen, worum es geht. Ganz ehrlich, der Klappentext beschreibt eigentlich nur die ersten paar Seiten des Buches und das ist auch gut so. Denn so passieren Dinge, mit denen man einfach überhaupt nicht rechnet. Am Anfang war ich tatsächlich noch etwas skeptisch, aber nach ein paar Seiten war ich richtig in der Geschichte drin und habe mit den Personen mitgefiebert. Manches hat mich wirklich echt mitgenommen. Ich musste beim lesen nicht nur lachen sondern auch weinen, aber das macht ein gutes Buch meiner Meinung nach aus.

Auch die Personen in dem Buch sind nicht einfach ganz normale, wie man sie überall findet.
Viki ist durch und durch Pessimistin. Sie trägt nur schwarz, sogar ihre Zimmerwände sind in dieser Farbe gestrichen. Sie hat kein einfaches Leben ohne ihre Mutter und mit einem Alkoholiker als Vater. Einerseits hat sie so eine Scheißegal-Haltung, aber andererseits merkt man irgendwie doch, wie sehr sie sich manche Dinge zu Herzen nimmt. Ich mag das und ich finde, sie ist wirklich eine ungewöhnliche Protagonistin, die mir noch lange im Kopf bleiben wird. Ich mag sie echt sehr gerne.
Auch Jay ist irgendwie anders als man erwarten würde. Als Sänger einer Band hätte ich persönlich ihn mir eigentlich nicht unbedingt vorgestellt, wenn man mir den Charakter so vorgesetzt hätte. Mehr will ich zu ihm eigentlich gar nicht sagen, da das sonst vielleicht zu viel vorwegnehmen würde. Aber toll ist er auf jeden Fall!

Der Schreibstil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. An den richtigen Stellen sind kleine Späße eingebaut, aber die Geschichte ist auch sehr tiefgründig und beinhaltet sehr viele schöne Formulierungen, von denen ich mir auch einige markiert habe. Eigentlich würde ich euch gerne mehrere davon zeigen, allerdings würden die zu viel von der Geschichte preisgeben. Darum kommt hier nur ein kleines Zitat.

„Keine Bazille, nein, ich bin schlimmer, ein Virus, eine Krankheit, etwas, das hier weg muss, ehe es andere Leute mit mir ansteckt.“
-S. 146

Der Roman lässt sich auf jeden Fall sehr leicht lesen und hat sehr viele schöne Stellen, die einen nachdenken lassen.

Fazit:

Also eigentlich kann ich nur eins sagen. LEST DIESES BUCH! Es hat mich total begeistert und wird sicherlich eines meiner Jahreshighlights. Die Protagonisten sind keine 08/15 Charaktere und die Story alles andere als klischeehaft. Ich kann euch das Buch wirklich nur ans Herz legen. Lest es alle! Und naja, was soll ich jetzt noch groß sagen? „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ bekommt natürlich volle Punktzahl und somit

von 5

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.:
291 Seiten, 12,99€ (Broschur), 9,99€ (E-Book), erschienen im Fischerverlag

Advertisements

9 Kommentare zu „LIEBE IST WAS FÜR IDIOTEN. WIE MICH. – Sabine Schoder

  1. Das klingt so toll, da kriegt man gleich Lust es sofort zu lesen! 😀
    Vor allem nach einer längeren „Na, die Bücher sind ganz gut, aber mehr auch nicht“-Phase aus der bisher nur ein Buch wirklich herausgestochen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s