Rezensionen

SOLO FÜR GIRL ONLINE – Zoe Sugg

ACHTUNG!

Bei Solo für Girl Online handelt es sich um die Fortsetzung von Girl Online und Girl Online on Tour. Wer den ersten Teil und zweiten also noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension mit Vorsicht genießen (oder lieber gar nicht), da der ein oder andere Spoiler für den ersten Band vorkommen kann.

solo-fur-girl-online

Aber das kann ja nur bedeuten…
Die Haustür wird aufgerissen und eine weitere vertraute Person taucht oben auf der steinernen Treppe auf. „Penny!“, kreischt sie vor Freude.
„Bella!“
– Solo für Girl Online: S. 77

Die Geschichte:

Nachdem Penny vorzeitig von der Tour mit Noah zurück nach Hause gereist ist und sich von Noah getrennt hat, versucht sie nun, wieder in ihren normalen Alltag zurück zu finden. Jedoch ist Noah seit der Trennung spurlos verschwunden und niemand weiß, wo er ist. Einerseits macht Penny sich Sorgen, doch andererseits hat sie viel zu tun. Die Schule hat wieder begonnen, bald geht es für Penny mit ihren Eltern, ihrem besten Freund Elliot und dessen Freund Alex nach Schottland und sie besucht ab und zu ihre Freundin Megan in London. Dort lernt sie nicht nur die vom Lampenfieber geplagte Posey kennen sondern auch den gutaussehenden Callum. Dieser scheint großes Interesse an Penny zu zeigen. Doch ist Penny wirklich schon so weit über Noah hinweg, dass sie sich auf etwas neues einlassen kann? Doch das ist nicht einmal Pennys größtes Problem als plötzlich ihre Freunde beschuldigt werden, ein Plagiat begangen zu haben – während Penny dabei war…

Meine Meinung:

Hach, ich habe mich so gefreut, als ich die Nachricht gekriegt habe, dass ich das Buch vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekomme. Vielen lieben Dank dafür! Vielleicht erinnert ihr euch, das ich bereits die beiden Vorgänger so gut fand und ich muss sagen, dass auch der dritte Teil der „Girl Online“-Reihe von Zoe Sugg alias Zoella dem ersten und zweiten in nichts nachsteht. Warum? Okay, ehrlich gesagt ist das gar nicht so einfach zu erklären. Die Bücher haben irgendwie so eine spezielle Atmosphäre, die mir einfach echt gut gefällt. Aber ich versuche mal, euch auch den Rest des Romans näher zu bringen.

Die Geschichte ist an sich gar nicht besonders spektakulär, und doch passiert immer etwas. Nicht nur die Dinge, die im Klappentext stehen, sind Teil der Handlung sondern auch noch weitere „Probleme“, die innerhalb des Buches auftreten.
Toll finde ich, dass hier ganz viele Dinge eine Rolle spielen, die Mädchen in Pennys Alter beschäftigen. Nicht nur die Trennung von Noah ist ein Thema, sondern unter anderem auch die Frage nach dem „Wer bin ich? Was will ich machen? Wo will ich hin und was will ich erreichen in meinem Leben?“. Eben solche Sachen, die man sich fragt, wenn man immer näher in Richtung Abitur rückt. Ich finde es wichtig, dass auch so etwas in Büchern angesprochen wird, denn ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass diese Fragen nicht immer einfach zu beantworten sind und dass es ziemlich schwierig sein kann, herauszufinden, was man mal mit seinem Leben anfangen möchte und in welchem Gebiet die eigenen Interessen wirklich liegen.
Leider finde ich, dass man auch die Schottlandreise etwas mehr hätte ausschmücken können. Am Anfang gab es einige schöne Beschreibungen der Umgebung, aber ich hätte mir noch ein paar mehr gewünscht. Davon abgesehen hat mir die Story aber echt gut gefallen, auch wenn manches ein wenig plötzlich kam.

Für Abwechslung sorgen auch in Band drei der „Girl Online“-Reihe wieder die Blogeinträge, die den Büchern ihren Namen gegeben haben, denn Penny bloggt im Internet unter dem Pseudonym „Girl Online“. Ich als Bloggerin finde das natürlich besonders toll, denn wir Blogger sind immerhin alle cool und halten zusammen.

Die Personen sind natürlich zum Großteil die gleichen wie in den vorherigen Bänden, aber es gibt auch neue Gesichter.
Zunächst ist da natürlich wieder unsere liebe Penny. Ich mag diese Protagonistin einfach unglaublich gerne, da sie für mich immer wie das Mädchen von nebenan wirkt, was weit nicht bei jedem Buchcharakter so ist. Auch im dritten Band der „Girl Online“ Reihe hat sie wieder mit ihren Panikattacken zu kämpfen.
Immer an Pennys Seite ist ihr bester Freund Elliot, der meist auch seinen Freund Alex im Schlepptau hat. In den ersten Bänden mochte ich Elliot nicht ganz so gerne, aber inzwischen mag ich ihn eigentlich ganz gerne.
Auch die neue Figur, Posey, mit der sich Penny anfreundet, war mir unglaublich sympathisch.
Ebenso haben mir die weiteren Nebenpersonen auch diesmal gut gefallen… mit ein oder zwei Ausnahmen vielleicht. (Wer das Buch liest, wird wissen, wen ich meine.)

Der Schreibstil hat mir auch hier wieder wirklich gut gefallen! Ich habe mal gehört, dass Zoe Sugg angeblich einen Ghostwriter die Bücher hat schreiben lassen. Ob das stimmt, weiß ich nicht, wenn ja, dann kann dieser Ghostwriter sehr gut schreiben. Wenn nicht, dann ist sie selber auf jeden Fall eine echt gute junge Autorin! Wie auch immer, ich mag die „Girl Online“ Bücher total gerne.
Okay, zugegeben. Manchmal sind sie ein wenig unrealistisch, aber das muss halt auch mal sein. Und trotzdem ist bei Penny trotzdem nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen!

Fazit:
Wer „Girl Online“ und „Girl Online on Tour“ gelesen und für gut befunden hat, der sollte den dritten Band definitiv auch nicht missen! Es ist abwechslungsreich, da sich eben nicht alles um Noah dreht und es sind diesmal meiner Meinung nach mehr Blogbeiträge vorhanden, was ich echt gut fand. Solltet ihr die Reihe noch nicht kennen (wobei ihr dann wahrscheinlich die Rezension hier gar nicht gelesen habt), dann solltet ihr euch sie auf jeden Fall näher anschauen! Die Rezis zu Band eins und zwei sind oben in der „Spoilerwarnung“ verlinkt. Insgesamt bekommt „Solo für Girl Online“

von 5

Solo für Girl Online:
416 Seiten, 14,99€ (Broschur), 11,99€ (E-Book), erschienen bei cbj

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s