Lesemonat · Neuzugänge

Monatsrückblick März 2017

Hallo ihr Lieben!

Aaah, ich weiß, es ist schon fast Zeit für den Rückblick von April, aber ich habe den Märzbeitrag bisher einfach nicht geschafft. Naja, ist ja auch nicht so schlimm, dann kommt er halt jetzt.
Für mich selber war der März ziemlich ereignisreich, denn nachdem ich am 10. März meine Hausarbeit abgegeben habe (die übrigens viel besser war als ich erwartet hätte!), habe ich drei Wochen Praktikum gemacht. Das war echt cool und hat richtig Spaß gemacht. Leider hatte ich dadurch aber nicht ganz so viel Zeit, zu lesen. Was dabei letztendlich herausgekommen ist?

März Banner2
Designed by Freepik

Im März gelesene Bücher: 3
Seitenzahl insgesamt: 936
Seiten pro Tag: ca. 30,2

 

Hmmm naja, hätte besser laufen können. Aber auch schlechter. Ist ganz in Ordnung so. Ich hoffe aber, dass der April besser läuft.


So, dann kommen wir mal zu den Büchern, die ich im März gelesen habe. Die Rezensionen zu den Büchern sind verlinkt – ihr gelangt zu ihnen, wenn ihr auf den Titel klickt.März gelesen

Ich wollte nur, dass du noch weißt – Emily Trunko
Dieses Buch war soooooo wundervoll! Es ist kein Roman, sondern besteht aus vielen verschiedenen Briefen, die nie abgeschickt wurden, sondern auf einer Tumblr-Seite gelandet sind. Es lohnt sich auf jeden Fall, dieses Buch zu lesen und ich kann es nur empfehlen.

Nächstes Jahr am selben Tag – Colleen Hoover
Das neuste Werk von Colleen Hoover durfte mich bei meinem Praktikum begleiten, denn ich habe es immer in der Mittagspause gelesen – bei schönem Wetter draußen, bei Regen im Büro. Wenn ihr ein Fan von Colleen Hoover oder aber von Liebesgeschichten mit unvorhergesehenem Drama seid, dann kann ich euch dieses Buch definitiv empfehlen!

Du & Ich. Best friends for never – Hilary T. Smith
Hier hatte ich mich sehr auf die Geschichte gefreut, da es laut Klappentext um eine Freundschaft geht, die sich langsam aber sicher immer mehr auflöst. Leider konnte mich die Umsetzung dieser tollen Idee nicht so begeistern. Mir wurde hier einfach zu viel in die Geschichte gematscht und letztendlich war es einfach überhaupt nicht das, was ich mir gewünscht hätte. Schade!


Nun schauen wir uns die Bücher an, die im März hier eingezogen sind. Und das sind ein paar geworden. Hupsi, ich hatte gar nicht gedacht, dass es so viele waren.März neuOkay, wo fange ich an? Also, Ich wollte nur, dass du noch weißt… ist als Rezensionsexemlar aus dem Loewe Verlag bei mir eingezogen. Die Rezension habt ihr ja oben schon verlinkt.
Ebenso wie Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden und Du & Ich. Best friends for never, die ich beide vom Fischer Verlag bekommen habe. Zu letzterem findet ihr die Rezension oben, das andere wird als nächstes gelesen.
Im Bloggerportal hatte ich mich für Morgen lieb ich dich für immer beworben, und mich richtig gefreut, als es hier angekommen ist. Ich freue mich schon unglaublich, ein neues Buch von Armentrout zu lesen!
Dann sind da noch die beiden CoHo Bücher Nächstes Jahr am selben Tag und Maybe not, die der dtv Verlag mir zur Verfügung gestellt hat. Beide habe ich bereits gelesen (Maybe not allerdings im April), und zu beiden findet ihr auch eine Rezension auf meinem Blog.
Während meines Praktikums habe ich mir dann Wie die Luft zum atmen gekauft. Ich habe soooo viel gutes von dem Buch gehört und bin schon richtig gespannt!
Außerdem ist noch der Doppelband Bob, der Streuner & Bob wie er die Welt sieht eingezogen. Das habe ich im Kaufland für 4€ von Wühltisch gerettet. Die Geschichte hat mich schon lange interessiert, und jetzt habe ich einfach mal zugeschlagen.


Das war’s auch schon wieder. Was habt ihr denn im März so gelesen? Was ist bei euch so eingezogen? (Ja, ich weiß, ich bin sehr spät dran. :D) Verlinkt mir gerne eure Monatsrückblicke in den Kommentaren.

Advertisements

10 Kommentare zu „Monatsrückblick März 2017

  1. „Die habe ich im Wühltisch gerettet.“ Haha wie süß:D die liegen bei mir auch noch auf dem SuB:) Schöner Rückblick. Auf „Ich will nur, dass du noch weißt“ hast du mich auf jeden Fall neugierig gemacht.
    Liebe Grüße
    Charline

    1. Hihi ja wer weiß, was sonst mit dem Buch passiert wäre 😱😂
      „Ich will nur, dass du noch weißt“ ist auf jeden Fall richtig toll 😍 ich musste aber auch die ganze Zeit heulen :’D

  2. ah, Bob der Streuner! Ich hab das Buch im Original vorletztes Jahr in London gekauft für 2 Pfund (2 Pfund! Und das war kein Mängelexemplar oder so. Aber ein „QuickRead“, davon gibt es mehrere und beim nächsten London-Besuch werde ich sicher noch ein paar Bücher mehr kaufen müssen ;)). Davor kannte ich Bob gar nicht. So eine schöne Geschichte!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s