5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Sowas passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

Achtung! Hier geht es um den Nachfolger des Buches „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ – wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension mit Vorsicht (oder gar nicht) genießen.

Idioten2Sie tritt einen Schritt vor und zieht an der Klinke. Während sich die Tür langsam schließt, fesselt mich ihr Anblick an Ort und Stelle. Kurz bevor das Schloss einrastet und uns beide voneinander trennt, dringen ihre Worte zu mir herüber, abgekocht und leblos.
„Ich glaube, er betrügt mich.“
– S. 31

die-geschichteSeit drei Jahren sind Viki und Jay nun glücklich miteinander und leben zusammen in Vikis Wohnung. Viki ist unglaublich glücklich, endlich jemanden gefunden zu haben, bei dem sie sich sicher und geborgen fühlen kann. Doch seit einigen Wochen scheint Jay etwas zu verheimlichen. Viki ist verunsichert und plötzlich steht die Beziehung auf der Kippe. Werden die beiden sich zusammenraufen können? Und was verheimlich Jay seiner Freundin?

Idioten4

meine-meinungVor knapp einem Jahr habe ich „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“, den Vorgänger dieses Buches hier, gelesen und war schlichtweg begeistert. (Meine Rezension findet ihr hier.) Als ich erfahren habe, dass es einen zweiten Band geben wird, war ich sofort Feuer und Flamme. Leider gab es ein paar Probleme mit der Lieferung, so dass ich das Schätzchen erst ein paar Tage nach Erscheinen in meiner Buchhandlung abholen konnte. Aber wie auch immer, jetzt ist es ja da und ich habe es gelesen. Und wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.

Über die Story
Ich hatte mit allem Möglichen gerechnet, dachte, die Geschichte fängt erst mal langsam an, aber nein. Sie beginnt mit einem großen Knall und bereits die ersten Seiten haben mich (emotional) ziemlich mitgenommen. Die Story ist ein reines Auf und Ab, aber genau das macht sie so authentisch und fesselnd. Über die Handlung will ich gar nicht viel sagen, denn ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Aber so viel kann ich sagen: Wer Viki und Jay im ersten Band begleitet, sich mit ihnen gefreut, mit ihnen getrauert und sich in sie verliebt hat, der wird hier an der ein oder anderen Stelle wirklich verzweifeln. Die Geschichte zerreißt einem schlichtweg das Herz.
Genau wie beim ersten Band, finde ich, dass dieses Buch eine ganz eigene Atmosphäre hat. Ich weiß nicht, wie ich das genau beschreiben soll, aber ihr kennt das sicher, wenn ihr euch in einem Buch so richtig „wohlfühlt“.
Außerdem… HALLO?! Es ist endlich mal ein Buch, in dem es um eine bereits bestehende Beziehung geht und der Fokus liegt auch genau darauf. Und es ist nicht alles Friede Freude Eierkuchen, also ist es sogar mal REALISTISCH. Viki denkt, etwas stimmt nicht und legt plötzlich alles, was Jay sagt, auf die Goldwaage (klassischer Fehler von uns Frauen). Jay hingegen denkt (wie Kerle halt so sind) gar nicht darüber nach, was er sagt, zumindest denkt er nicht, dass Viki irgendwelche verrückten Dinge hinein interpretiert. Dadurch ist die Geschichte wirklich glaubwürdig und scheint wie mitten aus dem Leben gegriffen.
Das einzige, was ich noch nicht genau weiß, ist, was ich vom Epilog halten soll. Eigentlich toll, aber andererseits bin ich untentschlossen. Wenn ihr das Buch gelesen habt, wisst ihr vielleicht, was ich meine. Auf jeden Fall denke ich noch einige Tage nach Beenden des Buches noch über diesen Epilog nach.

Idioten3

Schreibstil
Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichten erzählt. Hauptsächlich sind die Kapitel aus Vikis oder Jays Sicht geschrieben, vor allem am Anfang aber auch einige aus der Sicht von Mel (Vikis beste Freundin) und Dave (Jays bester Freund). Verwirrend fand ich das allerdings nicht, man gewöhnt sich sehr schnell daran, dass die Sichten wechseln.
Sabine Schoder hat eine wundervolle Art zu schreiben. Sie macht Andeutungen an den richtigen Stellen und lässt einen mit einer Ungewissheit zurück, die einen so sehr zerreißt, dass man einfach weiterlesen muss. Ich musste immer unbedingt sofort erfahren, was auf der nächsten Seite passiert. Es ist schwer, mich so sehr an ein Buch zu fesseln, dass ich mich von nichts ablenken lasse. Das schaffen nur wenige Autoren und Autorinnen. Diese hier ist eine davon.
Genau an den richtigen Stellen ist es lustig, an anderen wiederum ist der Schreibstil geradezu poetisch. Ich war wieder total begeistert. Ich finde, alles passt genau so, wie es ist, super zusammen.

Idioten1

Die Personen
Von Viki war ich ja schon im ersten Band begeistert. Sie ist immer noch eine Pessimistin durch und durch, aber sie hat sich trotzdem verändert. Sie ist einfach absolut liebenswürdig, obwohl sie manchmal eine totale „Anti alles“-Haltung hat. Allerdings geht es mir manchmal auch so, weswegen ich mich schon im ersten Band mit ihr angefreundet habe.
Auch Jay hat sich verändert. Es scheint, als sei er um einiges nachdenklicher geworden. Allerdings kann der Eindruck auch daher kommen, dass der erste Band ja nicht aus seiner Sicht geschrieben war. Hier bekommt man mehr Einblicke in seine Gedanken und Gefühle, was mir wirklich gefallen hat.
Dann sind da natürlich auch noch Mel und Dave, die besten Freunde unserer Protagonisten. Beide wollen ihren besten Freunden auf ihre Art und Weise helfen. Dave versucht, Jay einfach abzulenken von dem, was da gerade bei ihm zu Hause passiert und hat keine große Lust, sich alles erzählen zu lassen. Mel hingegen versucht in manchen Momenten fast, Viki auszuquetschen. Man sieht also deutliche Unterschiede zwischen den beiden.
Meine absolute Lieblingsfigur ist allerdings ganz klar Golden Retriever Kid. Jay hat ihn im ersten Band zu sich geholt und er ist einfach soooo süß! Ein Kapitel ist sogar aus seiner Sicht geschrieben und ich musste einfach total lachen. Die Gedanken dieses Hundes sind der Knaller!

Idioten5

Fazit:

Wer den Vorgänger dieses Buches gelesen hat, muss das hier UNBEDINGT auch lesen! Wer Band eins noch nicht gelesen hat (Shame on you!), der MUSS das nachholen. Ich kann euch beide Bücher so so sehr empfehlen. Und ja, ich bin vielleicht ein wenig in Schwärmerei geraten in dieser Rezension hier. Aber ich kann euch die Geschichte einfach so empfehlen. Darum bekommt „Sowas passiert nur Idioten. Wie uns.“ von mir ganz klar

★★★★★ von 5

Titel: Sowas passiert nur Idioten. Wie uns.
Autor/in: Sabine Schoder
Verlag: Fischer (Link zum Buch)
Seiten:  368
Preis: 12,99€ (Broschiert), 9,99€ (E-Book)
ISBN: ISBN 978-3-7335-0428-1

Advertisements

7 Kommentare zu „[Rezension] Sowas passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

  1. Ja Asche auf mein Haupt ich habe den ersten Band auch noch nicht gelesen…nach deiner super Rezi werde ich das sicherlich nachholen (müssen)! Gehe gleich mal in die Buchhandlung nebenan :)

    Lieben Gruß

    Trina

  2. Ich hab zwar den Vorgänger noch nicht gelesen, habe es aber auf meine Leseliste gesetzt. Da werde ich wohl diesen zweiten Band auch gleich dazu schreiben!
    Danke für diese überzeugende Buchvorstellung.
    Liebe #litnetzwerk-Grüße von
    Gabi

    1. Danke für den lieben Kommentar! :) Freut mich, dass dir meine Rezension gefallen hat. Ich kann die Bücher wirklich empfehlen, sie liegen mir sehr am Herzen. 😊

  3. Da besteht bei mir wohl noch nachholbedarf, denn das erste Buch habe ich tatsächlich noch nicht gelesen. Geschichten über eine bereits bestehende Beziehung sind eine willkommende abwechslung. In Gefahr das mein SuB mich erdrücken wird, werde ich die Bücher wohl bestellen! Eine super Rezension übrigens.

    Liebe Grüße

    1. Die Bücher hat man schnell gelesen, weil sie einfach so gut sind. :D Freut mich, dass meine Rezension dich dazu animiert hat, sie auch zu lesen. :)

  4. Hej hej Isa.
    Das muss ja echt grandios sein, was die Autorin mit den beiden Büchern geliefert hat. Hört sich auch sehr interessant an, dass ich die beiden Bücher auch am liebsten sofort lesen möchte.
    Bücher, die einen emotional so in die Welt mitnehmen, dass man mitfühlen kann und sich ein Stückweit identifizieren bzw. hineinversetzen kann, sind toll! Da haben dann die Autoren gute Arbeit geleistet.

    Eine Feststellung hat mich aber in der Rezension sehr beeindruckend und ich ziehe bildlich meinen Hut. Denn du erklärst mal eben, warum es diese dämlichen Konflikte zwischen Mann und Frau gibt. Treffender kann man es nicht auf den Punkt bringen 😉👍

    LG Andreas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s