4 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Prinzessin undercover. Geheimnisse – Connie Glynn

IMG_3086„Du weißt so gut wie ich, dass Rosewood keine x-beliebige Schule ist. Und außerdem“ – sie hielt einen Augenblick inne und zwang ihn, ihr in die Augen zu sehen – „wurde sie, wie du schon gesagt hast, noch nicht vorgestellt. Niemand weiß, dass sie eine Prinzessin ist. […]“
Alexander war vor den Kopf gestoßen. Hatte er seine Frau richtig verstanden?
„Willst du damit sagen, dass sie
undercover auf diese Schule gehen soll?“, fragte er ungläubig.
– S. 14

 

die-geschichteLottie ist ein ganz normales Mädchen. Doch seit sie klein ist wünscht sie sich, eine Prinzessin zu sein. Ellie ist eine Prinzessin, worauf sie allerdings gar keinen Bock hat. Sie wünscht sich, ganz normal zu sein.

Wie es das Schicksal will, landen ausgerechnet Lottie und Ellie gemeinsam in einem Zimmer als sie im Internat Rosewood Hall ankommen. Niemand weiß von Ellies wahrer Herkunft – außer Lottie. Und da Ellie überhaupt nicht darauf aus ist, bald als Prinzessin vorgestellt zu werden, schließen die beiden einen Pakt: sie tauschen die Rollen. Was wäre auch naheliegender? Lottie ist begeistert davon, nun wirklich eine Prinzessin zu sein. Doch es ist nicht alles so einfach, wie es scheint. Irgendwer im Internat scheint vom Geheimnis der beiden zu wissen. Und irgendjemand hat es auf die Prinzessin abgesehen. Plötzlich wissen die beiden nicht mehr, wer von ihnen nun in Gefahr ist. Oder sind sie es beide?

IMG_3099

meine-meinungAls ich die Beschreibung zu „Prinzessin undercover – Geheimnisse“ gelesen habe, dachte ich sofort, dass ich es definitiv lesen muss. Zum einen, da ich Lust auf eine Internatsgeschichte hatte und zum anderen, weil es mal etwas ganz Neues ist. Und das war es auch. Wie mich dieses Buch von sich überzeugen konnte, erfahrt ihr jetzt.

Über die Story
Zunächst mal ist die Geschichte ganz anders als so manch anderes Jugendbuch. Es geht hier nicht um die erste Liebe oder das erste Verliebtsein (zumindest nicht vorrangig), sondern viel mehr um Freundschaft, besonders die Freundschaft zwischen Lottie und Ellie. Die Tatsache, dass sie die Rollen tauschen, verbindet die beiden auf eine ganz besondere Art und Weise.
Am Anfang des Buches geht es erst einmal los mit Lotties Anreise. Schon bei ihrer Ankunft lernt sie einige Leute kennen. So kann man sich zu Beginn erst einmal gut in die Geschichte einfinden. Und dann geht es los – die Geschichte nimmt Fahrt auf, der Rollentausch beginnt und die mysteriösen und spannenden Ereignisse häufen sich. Immer wieder passieren rätselhafte Dinge auf dem Internat und zumindest mir ging es so, dass ich zwar die ganze Zeit einen Verdacht hatte, wer oder was hinter allem stecken könnte, aber ich war mir nie sicher und mein Verdacht änderte sich auch immer wieder mal. Die Geschichte baut sich mit und mit auf bis es zum Showdown kommt. Ich muss sagen, dass er zwar spannend war, aber da merkt man, dass es eher ein Kinderbuch ist. Dafür fand ich das Ganze aber gut und auch spannend gemacht. Trotz der Tatsache, dass das Buch eher für jüngere Leserinnen und Leser gedacht ist, ist die Geschichte nicht zu leicht zu durchschauen und somit meiner Meinung nach für jedes Alter geeignet.

IMG_3112

Der Schreibstil
Ich fand den Schreibstil von Connie Glynn sehr angenehm. Er ist locker genug, um eben auch von der etwas jüngeren Zielgruppe gut gelesen werden zu können, aber wirkt trotzdem nicht zu kindlich. Ich fand allerdings, dass es der Autorin an manchen Stellen nicht ganz so gut gelungen ist, Spannung durch den Schreibstil aufzubauen. Daran hätte man sicher noch etwas feilen können.
Die Geschichte ist in der dritten Person aus Lotties Sicht und in der Vergangenheit erzählt. Ab und an wird dieser Erzähler allerdings auch für einen kurzen Moment zu einer Art allwissender Erzähler, der plötzlich etwas über eine andere Person berichtet. Das hat mich ein bisschen verwirrt.

IMG_3094

Die Personen
Die Figuren in diesem Buch sind alle noch relativ jung – Lottie ist 14. Manchmal habe ich bei Büchern mit so jungen Hauptpersonen Probleme, weil sie einfach so jung sind, dass ich sie nicht (mehr) nachvollziehen kann oder mir das Ganze einfach zu kindisch ist. In diesem Fall war das aber nicht so, da die Figuren trotz ihres jungen Alters doch relativ reif wirken. Ohne Angaben zum Alter hätte ich sie vermutlich eher auf 16 bis 17 Jahre geschätzt. Für mich eine sehr positive Sache.
Die Hauptperson Lottie ist wirklich süß und man muss sie einfach liebhaben. Sie träumt davon, eine Prinzessin zu sein und als sie die Chance dazu bekommt, ist sie völlig aus dem Häuschen. Allerdings lernt sie auch, dass das Prinzessinnen-Dasein kein Zuckerschlecken ist, sondern manchmal auch sehr anspruchsvoll. Ich finde schon, dass sie während des Buches eine sichtbare Entwicklung durchmacht.
Ebenso ist es mit Ellie, der wahren Prinzessin, die gar keine sein will. Sie ist das komplette Gegenteil einer typischen Prinzessin, wie man sie sich vorstellen würde. Zudem weiß sie genau, was sie will (oder eben nicht will) und hat auch immer genaue Pläne, wie sie es bekommt. Sie ist die Mutige und Forsche im Freundinnengespann mit Lottie.
Die beiden Mädchen harmonieren gut miteinander, sie sind sehr gegensätzlich und ergänzen sich somit perfekt.
Über die weiteren Personen möchte ich gar nicht so viel verraten, weil ich nicht zu viel vorwegnehmen möchte. Es sind aber sehr viele unterschiedliche Charaktere dabei, bei denen jeder bestimmte Merkmale aufweist. Ein wirkliches tolles Ensemble, das Connie Glynn hier erschaffen hat!

IMG_3119

Fazit:

„Prinzessin undercover – Geheimnisse“ ist ein wirklich tolles Kinder- und Jugendbuch, das sich auch für ältere Leserinnen und Leser eignet. Es lässt sich super lesen und die Geschichte hat ein buntes Personenensemble und bietet Spannung. Ich werde definitiv an dieser Reihe dranbleiben und freue mich schon auf den zweiten Band, der nächstes Frühjahr in Deutschland erscheinen soll. Bis auf ein paar kleine Einzelheiten hat mir das Buch super gefallen. Deswegen bekommt „Prinzessin undercover – Geheimnisse“ von mir

★★★★ von 5

-Werbung-
Titel: Prinzessin undercover. Geheimnisse
Originaltitel: Undercover Princess
Autor/in: Connie Glynn
Übersetzer/in: Maren Illinger
Verlag: KJB (Link zum Buch)
Seiten: 400
Preis: 18,00€ (Hardcover), 16,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-7373-4128-8

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s