5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] New Beginnings – Lilly Lucas

NewBeginnings5

die-geschichteNach zwei abgebrochenen Studiengängen will Lena eine Auszeit und beschließt, als Au-pair in die USA zu gehen. Da sie ein echtes Großstadtgirl ist, will sie natürlich am liebsten in eine amerikanische Metropole. Doch sie landet in der Kleinstadt Green Valley in den Rocky Mountains. Trotzdem fühlt sie sich sehr wohl bei ihrer Gastfamilie, die aus Jack Cooper und seiner schwangeren Frau Amy sowie ihrem bezaubernden kleinen Sohn (und Minion-Fan) Liam besteht. Womit Lena nicht gerechnet hatte, war, dass auch Ryan bei den Coopers wohnt. Ryan, das ist Jacks jüngerer Bruder, oder auch der „gefallene Held“ von Green Valley. Nach einem schweren Skiunfall musste Ryan seine Profikarriere an den Nagel hängen und nun wohnt er vorübergehend bei seinem Bruder. Gefrustet wie er ist über das Ende seiner Karriere, lässt er seine schlechte Laune auch an Lena aus. Doch die will sich das nicht gefallen lassen. Und nach und nach kommen die beiden sich näher.

NewBeginnings3

meine-meinungWhoop whoop, ich bin definitiv dem Genre Romance / New Adult verfallen und fahre da im Moment voll drauf ab. Letztes Jahr habe ich ja bereits Redwood Love gelesen und obwohl ich den dritten Band noch gar nicht begonnen habe und bald ja ein vierter erscheint, war ich irgendwie auf der Suche nach etwas, das ebenfalls in die Richtung geht. Als ich New Beginnings in die Hand genommen habe und sah, dass es in einer Kleinstadt in den Rocky Mountains spielt, dachte ich sofort „Jap, das ist es“ und so durfte es sofort mit seinem Geschwisterchen New Promises (auch dazu kommt bald noch eine Rezi) bei mir einziehen. Auf der FBM hatte ich dann auch noch das Glück, die Autorin dieser wundervollen Bücher treffen zu können. Aber mehr dazu erfahrt ihr in meinem Messevlog auf YouTube.

Über die Story
Gut, wenn man New Adult liest, dann ist man vorher darauf eingestellt, dass es um eine Romanze zwischen zwei Figuren geht, aber noch irgendein Drama oder die Vergangenheit eines oder beider Charaktere eingebaut wird. Das Rad wird hier nicht jedes Mal neu erfunden. Und trotzdem liebe ich das Genre irgendwie, denn die Geschichten halten trotzdem ihre Überraschungen und Wendepunkte bereit. So ist es auch hier. Auch wenn die Tatsache, dass Lena und Ryan sich am Anfang immer kabbeln und necken und sich nicht so gut zu verstehen scheinen, eher klischeehaft ist, so fand ich doch, dass die Autorin das Ganze hier gut ausgearbeitet hat. Außerdem ist dieser Punkt nicht übermäßig präsent, sondern es wird deutlich, dass das Verhältnis eher durch Ryans schlechte Laune schwankend ist.
Die Story hat mich definitiv in ihren Bann gezogen und von sich überzeugt. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Die Zeit hatte ich dann leider doch nicht, auch wenn es gar nicht so viele Seiten hat – leider. Von mir aus hätte die Geschichte gerne länger sein können.

Der Schreibstil
Lilly Lucas‘ Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist locker und leicht und passt zur Geschichte. Das Buch ist in der ersten Person aus Lenas Sicht im Präteritum erzählt. Das ist eine meiner liebsten Erzählformen, weswegen mir das sehr zugesagt hat.

NewBeginnings4

Die Personen
Lilly Lucas hat in ihrem Roman tolle Personen erschaffen und vor allem auffällige Charakterentwicklungen eingebaut.
Allen voran Lena, die komplett planlos nach Green Valley kommt und nicht weiß, was sie beruflich einmal machen möchte. Doch im Verlauf der Geschichte kristallisiert sich etwas heraus, was Lena gleichzeitig entschlossener und selbstbewusster erscheinen lässt. Ich finde es gut, dass der Blick hier nicht nur auf die Liebesgeschichte, sondern eben auch auf Lenas weiteren Werdegang gelegt wurde.
Ähnlich ist es bei Ryan, der nach seinem Karriereende nahezu unausstehlich ist und sich im Selbstmitleid wälzt. Doch auch er kommt nach und nach immer mehr aus sich heraus.
Auch die anderen Personen in der Geschichte sind toll beschrieben und sehr sympathisch. Ganz besonders Izzy habe ich sofort ins Herz geschlossen, weswegen ich mich auch total gefreut habe, dass der zweite Band sich um sie dreht. Generell leben in Green Valley viele tolle Figuren, wobei sich natürlich auch der berüchtigte Kleinstadttratsch immer sofort herumspricht – wie sollte es auch anders sein?
NewBeginnings

Fazit:

Das Buch hat meine Erwartungen definitiv übertroffen. Das Kleinstadtfeeling kombiniert mit den Rocky Mountains ist klasse und wenn dann noch Schnee dazukommt, ist das Skifeeling ja wohl vorprogrammiert. Außerdem gibt es ja dann noch einen Typen, der den Schnee zum schmelzen bringt. :D Jedenfalls hat mir die Geschichte um Lena und Ryan mit allem Drumherum so gut gefallen, dass sie von mir volle Punktzahl bekommt und somit

★★★★★ / 5

-Werbung-
Titel: New Beginnings
Autor/in: Lilly Lucas
Verlag: Knaur TB (Link zum Buch)
Seiten: 336
Preis: 12,99€ (Taschenbuch), 9,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-426-52447-3

3 Kommentare zu „[Rezension] New Beginnings – Lilly Lucas

  1. Hey Isa,
    wie schön, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat! Ich fand es sooo toll, habe mich auch riesig auf New Promises gefreut und bin super gespannt auf New Dreams im Mai 2020, weil man ja noch gar nicht weiß, um wen es da gehen wird :D Redwood Love will ich dieses Jahr auch mal ausprobieren, wenn die Bibliothek mich lässt.
    Liebe Grüße
    Yvonne :)

    1. New Promises war mindestens genauso gut! 😍 Ich kann es kaum abwarten, dass der dritte Band erscheint. Es geht ja um einen Noah und Elara oder so (ich hab ihren Namen vergessen 😂), aber das sind wohl komplett neue Figuren 🤔
      Redwood Love kann ich aber auch echt empfehlen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s