4 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Paris, du & ich – Adriana Popescu

ParisDuUndIchTo-do-Liste? Das klingt so nach Hausaufgaben.“
„Wie
würdest du es nennen?“
Eine Stirnfalte zwischen seinen Augenbrauen signalisiert angestrengtes Nachdenken, bis er schließlich die perfekte Lösung gefunden hat und mich breit angrinst.
„To-enjoy-Liste!“

 

die-geschichte

Paris, die Stadt der Liebe. Genau deswegen ist Emma hergekommen – um ihren Freund Alain zu besuchen.  Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft erlebt sie einen herben Rückschlag und kann es nicht fassen: Alain hat eine Freundin! Emma kann es nicht fassen und ergreift die Flucht. Doch statt sofort zurück nach Hause zu fahren, beschließt sie, doch noch ein wenig Paris zu erkunden. Dabei trifft sie auf Vincent, der ebenfalls mit Liebeskummer in der französischen Hauptstadt unterwegs ist. Die beiden freunden sich an und schließen einen Pakt: sie werden sich nicht ineinander verlieben.ParisDuUndIch4

meine-meinung

Nachdem ich den vierten Conni Band gelesen hatte, der unter anderem in Paris spielt, hatte ich totale Lust, noch ein Buch mit der französischen Hauptstadt als Setting zu lesen. Wie es mir gefallen hat, erfahrt ihr jetzt.

Über die Story

Die Geschichte an sich hat mir wirklich gut gefallen. Zwei Jugendliche, die zufällig aufeinandertreffen und beschließen, sich gegenseitig beizustehen und dem anderen über seinen Liebeskummer hinweg zu helfen. Allerdings findet sich nicht nur die Leichtigkeit in diesem Buch, nach der die Geschichte vielleicht klingt. Im Gegenteil. Tiefsinnige Gespräche und charakterliche Entwicklung sind in diesem Buch reichlich vorhanden.
Ein bisschen gestört hat mich dann aber doch, dass Paris hier eigentlich durchweg als positiv, romantisch und schön dargestellt wird. Denn so ist es definitiv nicht. Klar ist es für ein Buch schöner, aber eben auch unrealistischer.ParisDuUndIch2

Der Schreibstil

Ich mochte den Schreibstil von Adriana Popescu sehr gerne. Er ist nicht zu träge, sondern fliest dahin, gleichzeitig schafft sie es aber auch, tiefgründiger zu werden und schafft es, die Gefühle der Protagonisten so herauszuarbeiten, dass man sofort mitfühlen kann.
Geschrieben ist der Roman in der Gegenwart aus Emmas Sicht in der Ich-Perspektive.

Die Personen

Bis auf Emma und Vincent kommen hier tatsächlich kaum Personen vor. Klar – die beiden kennen in Paris niemanden und sind die meiste Zeit nur zu zweit unterwegs. Später kommen noch ein paar andere Leute hinzu, die meisten bleiben aber relativ oberflächlich, da sie nicht wirklich lange auftreten.
Emma mochte ich, sie ist eine sehr angenehme Protagonistin. Nach dem Vorfall mit Alain lässt sie sich erstmal ziemlich hängen, was aber angesichts der Situation durchaus verständlich ist. Umso besser hat mir gefallen, dass sie sich wieder aufrappelt und nicht unterkriegen lässt. Allerdings fand ich, dass sie relativ wenige Merkmale hatte, die sie wirklich auszeichnen und abheben.
Auch Vincent mochte ich, er ist ein herzensguter Mensch und tut alles, um Emma aus ihrem tiefen Loch zu holen. Dabei wird er aber nicht zu theatralisch, sondern versucht, sie mit seiner guten Laune, die er trotz seines eigenen Liebeskummers versucht, aufrecht zu erhalten, anzustecken.

ParisDuUndIch3

Fazit:

„Paris, du und ich“ war für mich ein toller Ausflug in Frankreichs Hauptstadt. Es war der perfekte Einstieg in den Sommer und der Schreibstil hat mich dazu angefixt, mir auch die weiteren Bücher der Autorin genauer anzuschauen. Da mich die Geschichte wirklich abholen konnte und sich hier eine tolle Mischung aus Leichtigkeit und Tiefsinn findet, bekommt Adriana Popescus Roman von mir

★ ★ ★ ★ von 5

-Werbung-
Titel: Paris, du & ich
Autor/in: Adriana Popescu
Verlag: cbt (Link zum Buch)
Seiten: 352
Preis: 14,99€ (Broschur), 9,99€ (Taschenbuch), 9,99€ (E-Book)
ISBN: 978-3-570-40366-2

5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Beautiful Liars. Verbotene Gefühle – Katharine McGee

BeautifulLiarsUnd dann erklang plötzlich ein Schrei. Ein Mädchen stürzte vom Dach, ihr Körper fiel immer schneller durch die kühle, dämmrige Morgenluft.
– S. 7

die-geschichteAvery, Leda, Eris, Watt und Rylin. Sie alle haben eins gemeinsam: Sie leben im sogenannten „Tower“, dem höchsten Gebäude, das im Jahr 2118 auf der Welt existiert. Doch während einige von ihnen in den oberen Stockwerken in Saus und Braus leben, führen die anderen in den unteren Stockwerken des Wolkenkratzers ein einfaches, teilweise eher ärmliches Leben.
Doch in irgendeiner Weise sind alle fünf Charaktere miteinander verbunden. Und als sie eines Abends in Averys Wohnung, die ganz oben im Tower liegt, aufeinandertreffen, passiert etwas Schreckliches.

BeautifulLiars4 Weiterlesen [Rezension] Beautiful Liars. Verbotene Gefühle – Katharine McGee

4 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Mein Freund, der Eiffelturm und ich – Dagmar Hoßfeld

Conni15_1„Kannst du das wiederholen? Ich hab gerade verstanden, dass du nach Frankreich willst. Mit mir, in den Osterferien“, sage ich, als ich meine Stimme wiedergefunden habe. „Bestimmt habe ich mich verhört.“
Wir stehen immer noch vor dem Kino. Ich starre Phillip immer noch an. Sein Grinsen weicht einem belustigten Schmunzeln.
„Nö, du hast dich nicht verhört. Ich hab dir doch neulich gesagt, dass ich ohne dich nirgendwo mehr hinwill. Daran hat sich nichts geändert.“
-S. 59

die-geschichteEndlich ist Connis Freund Phillip zurück aus seinem Auslandshalbjahr – doch es regnet weder Rosen noch Sternschnuppen. Eigentlich ist alles ganz normal wie vorher. Ein bisschen fühlt Conni sich sogar vernachlässigt. Doch dann kommt die große Überraschung: Phillips Vater muss geschäftlich nach Frankreich in die Normandie und Phillip und Conni sollen mitkommen! Conni ist überglücklich. Sie und Phillip in Frankreich – sie kann sich nichts Besseres vorstellen. Als dann auch noch die Idee aufkommt, einen Tag in Paris, Connis absolutem Traumreiseziel, zu verbringen, könnte es kaum besser werden. Doch nicht alles verläuft so glatt wie die beiden Teenager es sich gewünscht hätten.

Conni15_4 Weiterlesen [Rezension] Mein Freund, der Eiffelturm und ich – Dagmar Hoßfeld

5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Bad Heart. Zurück zu mir – Leisa Rayven

BadHeart3„Anziehung vergeht auch wieder.“
„Falsch.
Begierde vergeht wieder. Anziehung hält Menschen zusammen, lange nachdem die Begierde nur noch eine blasse Erinnerung ist.“
-S. 150

 ´die-geschichteElissa Holt ist erfolgreiche Stage-Managerin und ist sehr zufrieden mit ihrem Job. Doch ihre Professionalität gerät ins Wanken als plötzlich Liam vor ihr steht. Liam Quinn aka der derzeit beliebteste und attraktivste Schauspieler des Landes. Doch er und Elissa sind keine Unbekannten. Schon vor Jahren sind sie sich bereits das erste Mal begegnet. Und Elissa hat Liam nie vergessen. Doch wie es scheint, hat er einfach weitergemacht nachdem er sie verlassen hat. Denn er ist verlobt mit seinem weiblichen Pendant – Angel, die wunderschöne und absolut angesagte Schauspielerin ist ständig an seiner Seite. Und beide spielen in der Theaterproduktion, die Elissa betreut, die Hauptrollen. Ob das gutgeht?BadHeart6 Weiterlesen [Rezension] Bad Heart. Zurück zu mir – Leisa Rayven

2 Sterne · 3 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Deadly Ever After – Jennifer L. Armentrout

DeadlyEverAfterStirnrunzelnd drehte ich mich um, dann erstarrte alles – alles. Die Welt blieb stehen. Mein Herz setzte für einen Moment aus oder stellte die Arbeit vollkommen ein. Ernsthaft. Ich musste mir eine Hand an die Brust drücken.
Vor mir stand ein Geist aus meiner Vergangenheit.
Cole Landis.
-S. 63

die-geschichteZehn Jahre nachdem sie dort einem Serienkiller entkommen ist, kehrt Sasha in ihre Heimatstadt zurück. Noch immer verfolgen sie Albträume und Ängste, doch sie ist fest entschlossen, in ihrer Heimat zu bleiben und ihre Mutter mit dem Familienbetrieb zu unterstützen.
Doch bevor sie überhaupt richtig ankommen kann, wird eine tote Frau geborgen – nicht weit entfernt von dem Ort, an dem auch der Serienkiller vor zehn Jahren seine Leichen ablegte. Sasha bekommt es mit der Angst zu tun. Doch zum Glück ist da ihr (zugegebenermaßen sehr attraktiver) Exfreund Cole, der inzwischen beim FBI arbeitet. Kann er Sasha beschützen?

DeadlyEverAfter2 Weiterlesen [Rezension] Deadly Ever After – Jennifer L. Armentrout

5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Nur noch ein einziges Mal – Colleen Hoover

Auch wenn ich in der Story eigentlich nicht zu weit vorweggreifen will, möchte ich darauf hinweisen, dass in diesem Buch häusliche Gewalt eine Rolle spielt. Wer sehr sensibel auf dieses Thema reagiert und/oder dadurch getriggert werden könnte, den bitte ich, das Buch nicht (oder vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt) zur Hand zu nehmen. (Mehr Infos findet ihr – als Spoiler gekennzeichnet – im Text.)

NNEM4„Weißt du, was du tun musst, wenn du frustriert bist? Einfach schwimmen. Einfach schwimmen. Schwimmen. Schwimmen.“
– S. 158

die-geschichteNach der Beerdigung ihres Vaters will Lily den Kopf freibekommen und steigt auf eine Dachterrasse in der Nähe ihrer Wohnung in Boston. Unerwartet trifft die dort auf Ryle – ein unglaublich attraktiver Neurochirurg. Schnell kommen sie sich näher und Lily verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch dann trifft sie Atlas wieder, ihre Jugendliebe. Ihre Beziehung vor neun Jahren endete auf tragische Weise und sie hat den Jungen, den sie damals so geliebt hat, nie vergessen. Aber jetzt ist Lily mit Ryle zusammen und glücklich. Doch mit der Zeit zeigt Ryle eine Seite von sich, mit der Lily niemals gerechnet hätte.

NNEM3 Weiterlesen [Rezension] Nur noch ein einziges Mal – Colleen Hoover

2 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Himmelhoch. Alles neu für Amélie – Franziska Fischer

Himmelhoch4Isabella lacht, als würde sie sich tatsächlich darüber freuen. „Dann können wir doch am Montag zusammen fahren. Meist nehmen wir das Rad, das dauert gut dreißig Minuten. So zeigen wir dir gleich den Weg und du kennst in der Schule immerhin schon jemanden. Das ist doch super, oder?“
-S. 25

die-geschichteAmélie und ihre Familie sind gerade nach Habichtsburg an der Ostsee gezogen. Schnell macht sie mit ihren gleichaltrigen Nachbarn, Isabella und Linus Bekanntschaft. Doch eigentlich hat Amélie anfangs gar keine große Lust, mit den beiden Freundschaft zu schließen und auch Linus scheint eher abgeneigt. Doch Isa gibt nicht auf – sie will unbedingt Amélies Freundin werden. Erst recht, als sie Salim kennenlernt, Amélies besten Freund. Und sie hat auch schon eine Idee, wie sie ihn näher kennenlernen kann. Amélie allerdings findet das alles gar nicht gut…

Himmelhoch5 Weiterlesen [Rezension] Himmelhoch. Alles neu für Amélie – Franziska Fischer

5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Sowas passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

Achtung! Hier geht es um den Nachfolger des Buches „Liebe ist was für Idioten. Wie mich.“ – wer das Buch noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension mit Vorsicht (oder gar nicht) genießen.

Idioten2Sie tritt einen Schritt vor und zieht an der Klinke. Während sich die Tür langsam schließt, fesselt mich ihr Anblick an Ort und Stelle. Kurz bevor das Schloss einrastet und uns beide voneinander trennt, dringen ihre Worte zu mir herüber, abgekocht und leblos.
„Ich glaube, er betrügt mich.“
– S. 31

die-geschichteSeit drei Jahren sind Viki und Jay nun glücklich miteinander und leben zusammen in Vikis Wohnung. Viki ist unglaublich glücklich, endlich jemanden gefunden zu haben, bei dem sie sich sicher und geborgen fühlen kann. Doch seit einigen Wochen scheint Jay etwas zu verheimlichen. Viki ist verunsichert und plötzlich steht die Beziehung auf der Kippe. Werden die beiden sich zusammenraufen können? Und was verheimlich Jay seiner Freundin?

Idioten4 Weiterlesen [Rezension] Sowas passiert nur Idioten. Wie uns. – Sabine Schoder

4 Sterne · 5 Sterne · Rezensionen

[Rezension] Morgen lieb ich dich für immer – Jennifer L. Armentrout

Morgen lieb ich dich für immer2
„Mallory?“, flüsterte er und beugte sich so weit zu mir, dass ich fast meinte, er würde von seinem Stuhl zu mir herüberklettern.
[…]
„Erkennst du mich?“ Seine Stimme war kaum mehr als ein Flüstern.
Seine Augen waren immer noch auf mich geheftet, und endlich sagte ich ein Wort, das leichteste, das mit je im Leben über die Lippen gekommen war: „Ja.“

Vor vier Jahren kam Mallory zu ihren Adoptiveltern. Vor vier Jahren hat sie Rider, den Jungen, mit dem sie aufgewachsen ist, zum letzten Mal gesehen. Doch als sie ihre neue Schule betritt, steht er plötzlich vor ihr. Sofort ist es, als wären sie nie getrennt gewesen. Aber während Rider Mallory dabei hilft, trotz ihrer Vergangenheit ein halbwegs normales Leben zu führen, und endlich mit anderen Menschen zu sprechen, gleichen die Ereignisse in seinem eigenen Leben einer Katastrophe. Mallory muss all ihren Mut zusammennehmen und lernen, dass sie nicht mehr die gleiche Person ist wie früher, um Rider zu retten.

Morgen lieb ich dich für immer5 Weiterlesen [Rezension] Morgen lieb ich dich für immer – Jennifer L. Armentrout

3 Sterne · Rezensionen

[Rezension + Aktion] Oblivion. Lichtflimmern – Jennifer L. Armentrout

Das hier ist ein Teil der Aktion, die zum Anlass von Jennifer L. Armentrouts Deutschlandbesuch stattfindet. Mehr Infos dazu und wie ihr am Gewinnspiel teilnehmen könnt, findet ihr in meinem letzten Beitrag. Die Rezension ist daher SPOILERFREI.

Oblivion3
Jetzt war mein Ehrgeiz geweckt. „Wie du meinst, Kätzchen.“
Sie verschränkte die Arme vor der Brust und sah mich an. „Das ist kein Spiel.“
„Ich weiß, aber wenn es eins wäre, würde ich gewinnen“, sagte ich und setzte mich in Bewegung.
– S. 85

die-geschichteNachdem Katy vor einer Weile nebenan eingezogen ist, haben sich die Ereignisse in dem kleinen Örtchen, in dem Daemon mit seiner Schwester Dee lebt, nahezu überschlagen. Es ist Daemon nicht gelungen, Katy von seiner Familie fernzuhalten – im Gegenteil. Doch was passiert ist, bleibt nicht ohne Folgen. Mit Katy geschehen seltsame Dinge, die sich niemand erklären kann. Und so kommt es, dass plötzlich nicht nur sie in Gefahr gerät…Oblivion4Oblivion2

Weiterlesen [Rezension + Aktion] Oblivion. Lichtflimmern – Jennifer L. Armentrout